Andrea Bocelli – “Believe“ (Album Review)

Andrea Bocelli – “Believe“ (Album Review)

Andrea Bocelli hat mit “Believe“ ein neues Album am Start

Andrea Bocelli - “Believe“ (Decca / Universal Music)
Andrea Bocelli – “Believe“ (Decca / Universal Music)

Erschienen ist die herzerweichende Kollektion von geistlichen Liedern, auf der es Gast-Features von den Sängerinnen Alison Krauss und Cecilia Bartoli gibt, bereits am 13. November 2020.

Produziert wurde das mittlerweile 17. Studioalbum des italienischen Tenors von Steven Mercurio, einem langjährigen Weggefährten des blinden Opernstars, und Haydn Bendall (Katie Melua, Tina Turner, Pet Shop Boys, Massive Attack, Everything but the Girl, Leona Lewis, The Priests).

Anzeige

Unter anderem gibt es solche Musik-Klassiker wie “Hallelujah“, eine Coverversion des gleichnamigen Songs des kanadischen Singer-Songwriters Leonard Cohen aus dem Jahre 1984 (zu finden im Original auf dem Album “Various Positions“), den Titel “You`ll Never Walk Alone“, das finale Stück des Musicals “Carousel“ und heute als Stadion-Hymne des FC Liverpool bekannt, das von Giacomo Puccini komponierte Lied “Angele Dei“ oder die christliche Hymne “Amazing Grace“ (im Duett mit Alison Krauss) auf “Believe“ zu hören.

Ferner ist “Gratia Plena“, der von Paolo Buonvino (“Medici“, “Fathers & Daughters“) geschriebene Soundtrack-Beitrag zum 2020er-Drama “Fatima“, auf dem Album vertreten.

Mit “Inno Sussurato“ findet sich auf der CD auch ein bislang unveröffentlichtes Stück der verstorbenen italienischen Komponisten-Legende Ennio Morricone.

Andrea Bocelli - Pressefoto (Foto Credit: Marco Fumagalli)
Andrea Bocelli – Pressefoto (Foto Credit: Marco Fumagalli)

Zudem darf man sich auf das Lied “Ave Maria“ freuen, das für die Sammlung eigens von Andrea Bocelli vertont wurde.

Wer sich für die Deluxe Edition von “Believe“ entscheidet, erhält zusätzlich die Tracks „Mui Grandes Noit‘ E Día (No. 57 from Cantigas de Santa Maria)“, “Mira Il Tuo Popolo“ und “Amazing Grace“ in der Solo-Version von Andrea Bocelli.

14 bedächtig-rührende Stücke, die durch die wunderbare Tenor-Stimme von Andrea Bocelli veredelt werden, machen sein brandneues Album zu einem wahren Ohrenschmaus im Spannungsfeld zwischen Pop, Klassik und Gospel.

PS: Am 12. Dezember wird übrigens per Livestream unter dem Titel “Believe in Christmas“ ein Event mit Andrea Bocelli stattfinden, welches live aus dem Opernhaus Teatro Regio di Parma (Italien) übertragen wird.

Hier der Videoclip zu „Hallelujah“:

„Believe“ auf Spotify anhören:

Facebookhttps://www.facebook.com/andreabocelli

Instagram: https://www.instagram.com/andreabocelliofficial/

Andrea Bocelli – “Believe“ (Decca / Universal Music)

Das könnte dich interessieren

Unheilig – „Lichterland“ (‎Album-Vorstellung)

Unheilig – „Lichterland“ (‎Album-Vorstellung)

Santiano – “Wenn Die Kälte Kommt“ (Album-Vorstellung)

Santiano – “Wenn Die Kälte Kommt“ (Album-Vorstellung)

Mads Langer – “Where Oceans Meet“ (Freedom Is A State Of Mind)

Mads Langer – “Where Oceans Meet“ (Freedom Is A State Of Mind)

Clueso – „Album“ (Vorstellung) + offizielles Video zu „Alles Zu Seiner Zeit“

Clueso – „Album“ (Vorstellung) + offizielles Video zu „Alles Zu Seiner Zeit“

Unser Deutschpop-Mix

Entdecke jetzt unsere neue Playlist auf Spotify:

Schlagwörter