Boney M. – “The Magic Of Boney M. (Special Remix Edition)“ (Album-Vorstellung)

Boney M. – “The Magic Of Boney M. (Special Remix Edition)“ (Album-Vorstellung)

Mit mehr als 150 Millionen verkauften Tonträgern zählt die Formation Boney M., welche in der Urbesetzung aus
Liz Mitchell, Marcia Barrett, Maizie Williams  und Bobby Farrell (verstorben im Jahre 2010) bestand und während ihrer Karriere mit Auszeichnungen wie der Goldenen Europa (1977,1981), der Goldenen Stimmgabel (1983) oder der RSH-Gold (1990) bedacht wurde, bis heute zu den erfolgreichsten Music Acts aus deutschen Landen.

Boney M. - “The Magic Of Boney M. (Special Remix Edition)“ (Sony Music)
Boney M. – “The Magic Of Boney M. (Special Remix Edition)“ (Sony Music)

Vorgestern (18.03.2022) ist  eine Neu-Edition von “THE MAGIC OF BONEY M.“, des bis dato letzten Greatest Hits-Albums der Kultformation aus dem Jahre 2006, erschienen, und zwar mit dem Untertitel “Special Remix Edition“.

Vereint sind darauf 18 Meilensteine von BONEY M., darunter die von Psalm 137 inspirierte Melodians-Coverversion “Rivers Of Babylon“ (1978), welche sich unglaubliche 17 Wochen auf Platz 1 der deutschen Single-Charts halten konnte, der Disco-Kracher “Sunny“ (1976 – im Original von Bobby Hebb), das wunderschöne Bob Marley-Remake “No Woman, No Cry“, der Weihnachts-Klassiker “Mary`s Boy Child/Oh My Lord“ (1978) sowie die Nummer “Daddy Cool“ (1976), welche 12 Wochen auf der Pole der deutschen Charts verweilte und damit Liz Mitchell, Marcia Barrett, Maizie Williams und Bobby Farrell den Durchbruch bescherte.

Anzeige

Es finden sich auf dem Silberling mit “Daddy Cool“ (1976), “Sunny“ (1976), “Ma Baker“ (1977), “Belfast“ (1977), “Rivers Of Babylon“ (1978), “Rasputin“ (1978), “Painter Man“ (1978), “Mary`s Boy Child – Oh My Lord“ (1978) und “El Lute“ (1979) also sämtliche Nr.1-Hits der Kult-Combo in den offiziellen deutschen Single-Charts:

Boney M. - Pressefoto (Foto Credit: Didi Zill)
Boney M. – Pressefoto (Foto Credit: Didi Zill)

Als besondere Schmankerl werden auf der Neu-Auflage von “THE MAGIC OF BONEY M.“ zusätzlich folgende Tracks dargeboten: die Remixe  “Rasputin (Majestic x Boney M.)“, “Daddy Cool (LIZOT x Boney M.)“ und “Rios de Babylonia“.

Neben dem Remix von Majestic zu “Rasputin“ (VÖ: 26. Februar 2021), welcher in Großbritannien die Top20 der iTunes-Single-Charts enterte und hierzulande die Top40 der offiziellen deutschen Single-Charts erreichte, verdient dabei unter den zusätzlichen Tracks der Neuauflage des Samplers das Stück “Rios de Babylonia“ besondere Beachtung, bei dem es sich um die bislang unveröffentlichte spanischsprachige Version des oben bereits genannten Super-Hits “Rivers Of Babylon“ aus dem Jahre 1978 handelt. Dafür wurden Ende des letzten Jahres neue Vocals von Marcia Barrett aufgenommen.

Boney M. - Pressefoto (Foto Credit: Didi Zill)
Boney M. – Pressefoto (Foto Credit: Didi Zill)

Enthalten ist auf der Kollektion auch der Remix “Sunny (Mousse T. Radio Mix)“, der erstmals bereits 2006 veröffentlicht wurde.

Vergleicht man die Tracklist der Neu-Edition von “THE MAGIC OF BONEY M.“ mit der des Original-Releases aus dem Jahre 2006, fällt übrigens auf,  dass der Liz Mitchell-Song „Moment of Love“ nicht auf der Neuauflage vertreten ist.

Fazit: “The Magic Of Boney M. (Special Remix Edition)“ ist in toto eine gelungene Werkschau der von Frank Farian initierten und produzierten Kultformation geworden, deren eingängige Songs irgendwo zwischen Pop, Disco und Reggae changieren.

PS: Die Zusammenstellung ist übrigens nicht nur als CD, sondern auch als Doppel-Vinyl  (LP 1: Magenta Transparent Vinyl/LP 2: Blue Transparent Vinyl) und digital erhältlich.

Jetzt Album bei jpc bestellen*

 

Den Musikladen 1978-Auftritt zu „Rivers Of Babylon“ gibt es hier für euch:

Hier  für euch das Musikladen 1978-Video zu „Rasputin“:

Hier das Musikladen 1976-Video zu “Daddy Cool“:

Und hier das offizielle Video zu “Rivers Of Babylon“:

Den Lizot-Remix von „Daddy Cool“ (NITRON music/Sony Music Entertainment Germany) gibt es hier für euch:

Hier schließlich das Video zum Majestic-Remix von “Rasputin“ (NITRON music/Sony Music Entertainment Germany):

Das Album auf Spotify anhören:

Tracklist:
01: Daddy Cool 3:27
02: Sunny 3:57
03: Rivers of Babylon 4:15
04: El Lute 3:58
05: No Woman No Cry 4:18
06: Hooray! Hooray! It’s a Holi-Holiday 3:55
07: Rasputin 4:25
08: Painter Man 3:16
09: Belfast 3:27
10: Brown Girl in the Ring 4:00
11: Kalimba De Luna 4:13
12: Happy Song 3:58
13: Still I’m Sad 4:24
14: Mary’s Boy Child / Oh My Lord 4:01
15: Baby Do You Wanna Bump 2:27
16: Felicidad (Margherita) 2:51
17: Gotta Go Home 2:32
18: Ma Baker 4:06
19: Sunny (Mousse T. Radio Mix) 3:19
20: Rasputin (Majestic x Boney M.) 3:06
21: Daddy Cool (LIZOT x Boney M.) 2:34
22: Rios de Babylonia 4:08

AUFTEILUNG VINYL
LP 1 Side A:
01: Daddy Cool 3:27
02: Sunny 3:57
03: Rivers of Babylon 4:15
04: El Lute 3:58
05: No Woman No Cry 4:18

LP 1 Side B:
01: Hooray! Hooray! It’s a Holi-Holiday 3:55
02: Rasputin 4:25
03: Painter Man 3:16
04: Belfast 3:27
05: Brown Girl in the Ring 4:00

LP 2 Side A:
01: Kalimba De Luna 4:13
02: Happy Song 3:58
03: Still I’m Sad 4:24
04: Mary’s Boy Child / Oh My Lord 4:01
05: Baby Do You Wanna Bump 2:27
06: Felicidad (Margherita) 2:51

LP 2 Side B:
01: Gotta Go Home 2:32
02: Ma Baker 4:06
03: Sunny (Mousse T. Radio Mix) 3:19
04: Rasputin 3:06
05: Daddy Cool 2:34
06: Rios de Babylonia 4:08

Buy Link: https://BoneyM.lnk.to/TheMagicOfBoneyM

Weitere Infos zu Boney M. gibt es hier:

Facebook: https://www.facebook.com/BoneyM.de

Instagram: https://www.instagram.com/boneym.official/?hl=de

Boney M. – “The Magic Of Boney M. (Special Remix Edition)“ (Sony Music)

Das könnte dich interessieren

Placebo –  “Never Let Me Go” (SO Recordings/Roughtrade)

Placebo – “Never Let Me Go” (SO Recordings/Roughtrade)

James Morrison – “Greatest Hits“ (Album-Vorstellung)

James Morrison – “Greatest Hits“ (Album-Vorstellung)

Kate Louisa – „Alle Diese Jahre“ (Album-Vorstellung)

Kate Louisa – „Alle Diese Jahre“ (Album-Vorstellung)

Benedikt Niedermaier – “Glück (EP)“ (BN Records)

Benedikt Niedermaier – “Glück (EP)“ (BN Records)

Unser Deutschpop-Mix

Entdecke jetzt unsere neue Playlist auf Spotify:

Schlagwörter