Jack Savoretti – “Europiana“ (EMI/Universal Music)

Jack Savoretti – “Europiana“ (EMI/Universal Music)

Mit “Europiana” präsentiert der britisch-italienische Singer-Songwriter Jack Savoretti den Nachfolger zum UK-Nr.1-Album “Singing to Strangers” aus dem Jahre 2019.

Jack Savoretti - “Europiana“ (EMI/Universal Music)
Jack Savoretti – “Europiana“ (EMI/Universal Music)

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurden die 11 Tracks des brandneuen Longplayers – aufgenommen übrigens in den legendären Abbey Road Studios (London) – von so hochkarätigen Leuten wie Mark Ralph (Jess Glynne, Years & Years, Jax Jones, Clean Bandit, Hot Chip, Take That) oder Cam Blackwood (George Ezra, Florence & The Machine), der auch für die Produktion des 2019er-Albums verantwortlich zeichnete.

Wer Lust auf eine nostalgische musikalische Zeitreise in die Siebziger und Achtziger hat, wird auf dem Werk “Europiana”, welches sich wohl fühlt zwischen Synthie Pop, Funk und Disco, bestens bedient.

Anzeige

Für glanzvolle Momente auf dem siebten Album des 37-Jährigen sorgen dabei unter anderem die einfühlsame Piano-Ballade “More Than Ever“, das mit einem Feature der Musik-Legende Nile Rodgers aufwartende Stück “Who’s Hurting Who”, welches als Hybride aus Funk und Disco daher kommt, die mit Synthie Pop-Elementen und Funk-Einflüssen versehene Nummer “Secret Life“, der sommerliche Tanzflurfüller “Dancing In The Living Room“, der Soul atmende Track “Calling Me Back To You“ sowie der Titel “The Way You Said Goodbye“, welcher durch schwelgerische Opulenz besticht.

Hier der Videoclip zu “Secret Life“:

Und hier das Video zu “Who’s Hurting Who“ (feat. Nile Rogers):

Das Visualizer Video zu “Too Much History“ gibt es schließlich hier:

Websitehttps://www.jacksavoretti.com/

Facebookhttps://www.facebook.com/Jacksavoretti/

Instagramhttps://www.instagram.com/jacksavoretti/

Jack Savoretti – “Europiana“ (EMI/Universal Music)

Das könnte dich interessieren

Lil Nas X – Album “Montero“ (Columbia/Sony Music) + offizielles Video zu  “Thats What I Want”

Lil Nas X – Album “Montero“ (Columbia/Sony Music) + offizielles Video zu “Thats What I Want”

Alexander Eder – “Kaffee“ (Single + offizielles Video)

Alexander Eder – “Kaffee“ (Single + offizielles Video)

Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys –  “Quanto Costa“ (Single + offizielles Video)

Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys – “Quanto Costa“ (Single + offizielles Video)

Esther Graf – “Red Flags“ (Single + offizielles Video)

Esther Graf – “Red Flags“ (Single + offizielles Video)