Rammstein – „Sehnsucht (Anniversary Edition)“

Rammstein – „Sehnsucht (Anniversary Edition)“

Am 09.06.2023 erscheint eine exklusive „Anniversary Edition“ des Album-Klassikers „Sehnsucht“ von Rammstein, welcher im Original am 22.08.1997 veröffentlicht wurde  und nach dem Release in Deutschland und Österreich eine Notierung auf der Pole der Charts schaffte. Mit dem Nachfolger zum Debütalbum „Herzeleid“ (VÖ: 25.09.1995) gelang der Band um den Frontmann Till Lindemann der internationale Durchbruch. 

Der Longplayer brachte den Top3-Hit „Engel“ (VÖ: 28.03.1997) hervor,  auf dem der weibliche Gesangspart von keiner Geringeren als  Christiane Bobolina Hebold aka Bobo, der Sängerin der Band Bobo in White Wooden Houses, übernommen wurde. Als weiteren Vorboten zum Album droppten Rammstein am 18.07.1997 den Song „Du Hast“, welcher hierzulande zu einem Top5-Hit avancierte.  Die exklusive „Anniversary Edition“  beinhaltet das Album auf CD in HD-Sound und wartet zudem mit einem neuen und exklusiven Mix des Tracks „Spiel Mit Mir“ auf.

Rammstein - "Sehnsucht (Anniversary Edition)" (Vertigo Berlin/Universal Music)
Rammstein – „Sehnsucht (Anniversary Edition)“ (Vertigo Berlin/Universal Music)

Hier für euch noch die Presse-Info zur „Anniversary Edition“:

Anzeige

RAMMSTEIN KÜNDIGEN EXKLUSIVE „SEHNSUCHT ANNIVERSARY EDITION“ AN

NEUAUFLAGE VON „SEHNSUCHT“ AM 09.06.2023 ALS „ANNIVERSARY EDITION“ ERSTMALS
AUF CD IN HD-SOUND INKL. NEUEM, EXKLUSIVEM MIX VON „SPIEL MIT MIR“

RAMMSTEIN: „SEHNSUCHT ANNIVERSARY EDITION“

Düster. Beunruhigend. Anders. Deutsch.

Die Augen starr, die Arme verschränkt, stehen Rammstein abseits, unberührt vom wandelnden Geschmack und den Gezeiten von Trend und Mode.

Konvention? Anerkannte Weisheit? Der einfachste, am hellsten beleuchtete Weg? Nichts von alledem findet im Rammstein-Handbuch Erwähnung.

Für die sechs Berliner – seit Beginn in Originalbesetzung – gibt es eine bestimmte Art, die Dinge zu tun – eine Abfolge, einen Rhythmus, eine ungeschriebene Überlieferung, die ganz und gar ihre eigene ist, und die sie, die Band und die Marke, zu dem globalen, Rekord brechenden, Charts stürmenden, preisgekrönten, mehrfach Platin verkaufenden, das Internet vernichtenden Kollektiv macht, das sie sind.

Anzeige

Mehr noch, es war von Anfang an Teil ihrer DNA.

Als das Debütalbum „Herzeleid“ im September 1995 erschien, war klar, dass diese neue Kraft von einer anderen, demokratisch vereinbarten Agenda geleitet wurde und sofort neu definierte, wie ein Rock- oder Metal-Act aussehen und klingen könnte. Es gab keine Jeans, kein Leder und keine Nieten, ja es gab überhaupt keine Kleidung (auf dem Cover starrt die ganze Band bis zur Hüfte entkleidet in die Kamera), und die Songs wurden in der Muttersprache der Band vorgetragen, was sie noch unheilvoller und eindringlicher machte.

„Herzeleid“ erreichte Platz 2 der deutschen Charts, was für ein Debütalbum sehr beeindruckend war, aber es war der Nachfolger, der die Ankunft der Sechs auf der globalen Bühne ankündigte.

Das im August 1997 veröffentlichte Album „Sehnsucht“ erreichte in Deutschland und Österreich Platz 1 der Charts sowie auch die Top 50 in den USA (es ist das einzige rein deutsche Album, das in den USA mit Platin ausgezeichnet wurde). Als Gesamtwerk zeigte es auf spektakuläre Weise all jene Elemente – musikalisch, visuell, kulturell, kontrovers – für die die Band im Laufe der Jahre zum Synonym geworden ist; es bewies auch, dass Rammstein ohne den geringsten Kompromiss in Bezug auf Strategie oder Vision auf allerhöchstem Niveau konkurrieren und erobern konnte, und es hält seinen Platz als bahnbrechendes, Karriere prägendes Fan-Lieblingswerk im Rammstein-Kanon.

„Konfrontativ, provokativ, absolut teutonisch“ – Metal Hammer UK

In Wahrheit ist es sehr schwierig, den wirklichen Wert eines Albums bei seiner Veröffentlichung zu beurteilen; erst mit der Zeit, manchmal nach Jahren, manchmal nach Jahrzehnten, offenbart sich die Stärke und Bedeutung eines jeden Kunstwerks.

26 Jahre und ein neues Jahrhundert später ist klar, dass „Sehnsucht“ – 11 Songs umfassend wie „Herzeleid“, ja wie alle Studio-Veröffentlichungen (Rammstein-Sage, nicht vergessen!) – nichts von seiner ursprünglichen Kraft verloren hat. Im Gegenteil, da die Karriere der Band in dieser Zeit immer mehr an Fahrt aufnahm (und sie in die Stadien führte), hat es sogar erheblich an Statur gewonnen, indem es einige der berühmtesten und berüchtigtsten Aufnahmen ihres Repertoires vorstellt und einen unverwechselbaren Ton für das Projekt als Ganzes vorgibt.

Wenn „Herzeleid“ den Vorhang für Rammstein als faszinierendes Projekt mit einem eigenen Geist gelüftet hatte, unterstrich „Sehnsucht“ mit aller Deutlichkeit, wie faszinierend und einzigartig sie wirklich waren und wohin dieser kollektive Geist zu gehen bereit war, angefangen mit dem Cover selbst.

Aus dem Schatten tritt Gottfried Helnwein, der in einem Schloss lebende, in Österreich geborene Künstler. Wenn die Welt ein „Spukhaus“ ist und Helnwein unser „Reiseführer durch dieses Haus“, wie der Schauspieler und Helnwein-Fan Sean Penn sagt, dann ist die Bildsprache von „Sehnsucht“ eine Erkundung des dunklen, verschlossenen Raums am oberen Ende der Treppe.

Was befindet sich darin?

Eine alptraumhafte Vision, die durch Helnweins langjähriges Interesse an der Angst und dem menschlichen Zustand sowie von dem Wunsch der Musiker genährt wird, weit über die Norm, dem Erwarteten hinauszugehen – sich von der Welt der „Verpackung“ in die Welt der Kunst zu bewegen. Angefangen bei den sechs individuellen Porträts, beunruhigend und doch schwer zu übersehen, eine Art Experiment, das grafisch schiefgelaufen ist, ist dies eine avantgardistische Richtung, die die Band seither aktiv verfolgt hat, und sie rahmt die Musik hier aufschlussreich ein.

Vom Opener „Sehnsucht“ selbst bis zum letzten Song „Küss mich (Fellfrosch)“ zeigt Rammsteins zweite Veröffentlichung, wie die Gründungsmitglieder spektakulär in Fahrt kommen, indem sie verstärkt Elektronik und Samples einsetzen und die melodische Seite von Till Lindemanns beachtlichem Stimmumfang nutzen.

Wie schon bei ‚Herzeleid‘ wurden die Aufnahmen vom schwedischen Produzenten Jacob Hellner (dessen Arbeit mit den Rap-Rockern Clawfinger von Rammstein bewundert wurde) und dem renommierten Tontechniker Ronald Prent angeführt, wobei die Temple Studios auf Malta als Standort gewählt wurden. Die Hellner/Prent-Allianz hatte sich zunächst zusammengetan, um der Band dabei zu helfen, den unverkennbaren Rammstein-Sound zu etablieren, und als sie bei „Sehnsucht“ ankamen, war er in voller Stärke vorhanden – dramatisch und schön, manchmal verspielt, oft präzise und diamantgeschliffen, immer getreu den ostdeutschen Wurzeln der Band und immer unbestreitbar R-R-Rammstein.

Und jetzt hat dieser unverkennbare R-R-Rammstein-Sound einen zusätzlichen Schub bekommen – zum ersten Mal auf CD in HD-Sound remastert für die „Anniversary Edition“ eines Albums, das zu Recht als „ikonisch“ bezeichnet werden kann. Diese 2023er Version enthält exklusiv einen neuen Mix von ‚Spiel mit mir‘ und kommt neben der digitalen Edition in einer Auswahl von exklusiven, aufwendig verpackten Formaten: CD, MC und auf zwei Doppel-LPs, eine aus schwarzem und eine aus weißem Vinyl. Original-Designer Dirk Rudolph zeichnet für die überarbeitete Optik verantwortlich, die ein 8-Panel-Digipak im Blu-ray-Format mit geprägtem Silberfolien-Schuber für die CD umfasst, während die Vinyl in einem dreifachen Gatefold-Sleeve erhältlich ist; sowohl die CD- als auch die LP-Versionen werden mit einem 40-seitigen Booklet geliefert, das zahlreiche unveröffentlichte und neu bearbeitete Helnwein Porträtfotos enthält.

Für die Originalfassung von „Sehnsucht“ konnte sich Hellner in einer prägenden Phase mit dem Material auseinandersetzen und gemeinsam mit der Band die Platte entwickeln, die den Stil und den Sound von Rammstein in die Welt trug und auf spektakuläre Weise zeigte, dass deutschsprachiger Gesang kein Hindernis für einen großen Erfolg in Übersee ist. In der Tat bot sich hier die Gelegenheit, mit Sprache und Bedeutung zu spielen, wie bei der zweiten Single des Albums, dem bereits erwähnten „Du hast“, bei dem die enge Aussprache von „Du hast“ und „Du hasst“ im gesamten Song geschickt ausgenutzt wird.

„Du hast“ wird nicht nur von einem fesselnden Clip im Tarantino-Stil begleitet (der 1997 vom Kerrang! Magazin mit den Worten „Verbrechen, Masken, Liebe, Gewalt, Verrat, Feuer und Alkohol“ beschrieben wird, was sicherlich das Zeug zu einer guten Nacht hat), sondern brachte der Band auch auf der anderen Seite des Atlantiks große Aufmerksamkeit und erreichte in den USA die Top 20 und in Kanada die Top 2 der Charts. Im Laufe der Jahre ist dieser wesentliche Bestandteil der Rammstein-Live-Show auf einer Reihe von Film-Soundtracks erschienen (u.a. „The Matrix: Music from the Motion Picture“), und kürzlich wurde er von der gefeierten US-Rapperin Lizzo bei Konzerten in Hamburg und Berlin gespielt.

„Es ist schwer. Er ist eingängig. Ein Dancefloor-Füller. Strophe, Refrain, Strophe; rein, raus, fertig. Ein Banger“ – Louder Sound

Zur visuellen Unterstützung der ersten Single „Engel“, die in Deutschland in den Top 3 landete, zog die Band in einen Hamburger Club, um an einem Video zu arbeiten, das von Robert Rodriguez‘ wildem Vampirfilm „From Dusk Till Dawn“ inspiriert war. Der Clip, in dem alles vorkommt, von einer Schlangentänzerin bis hin zu zwei Kindern in Käfigen, von denen eines den Refrain singt, der von dem deutschen Sänger Bobo für das Album aufgenommen wurde, gewann 1998 bei der Echo-Verleihung den Preis für das Video des Jahres. Es brachte die Gruppe auf einen Weg mit zahlreichen Auszeichnungen und Ehrungen.

Da es sich um Rammstein handelt, werden diese Auszeichnungen und Ehrungen im Allgemeinen durch ein gewisses Maß an Empörung ausgeglichen, und in der „Sehnsucht“-Ära wurde ein erheblicher Teil dieser Empörung durch „Bück dich“ ausgelöst. Obwohl es weder eine offizielle Single noch ein offizielles Video gab, wurde das Stück aufgrund seiner Live-Präsentation schnell zum Gesprächsthema – Till spritzte einen stetigen Strom von Pernod und Wasser oder einer ähnlichen Mischung durch einen großen Dildo, während er gleichzeitig einen verletzlichen Flake (der bei Rammsteins Bühnen-Inszenierungen oft den Kürzeren zog) auf Händen und Knien „kompromittierte“.

In amerikanischen Worcester, Massachusetts, wurden Lindemann und Lorenz wegen „unzüchtigen und lasziven Verhaltens“ verhaftet, was die Rammstein-Geschichte um einen weiteren Punkt der Berühmtheit bereicherte (das „Bück dich“-Seifenstück, das auf Rammstein.com zu kaufen ist, bestätigt dies mit Freude).

Für Millionen von Menschen ist ‚Sehnsucht‘ – die erste offizielle Veröffentlichung der Band in den USA – zweifellos das Album, das Rammstein zu dem machte, was sie waren, wie sie klangen und wofür sie standen.

Es würde kein Zurück mehr geben.*

(*Auch für Flake bei ‚Bück dich‘!)

(Presse-Info)

Jetzt Album (2 LPs – 180g) bei jpc bestellen*

Jetzt Album (CD-Version) bei jpc bestellen*

 

Hier das Video zu „Engel“, der ersten Single aus dem Album „Sehnsucht“:

Und hier der Clip zu „Du Hast“, der zweiten Single aus dem Longplayer „Sehnsucht“:

Tracklisting von „Sehnsucht (Anniversary Edition)“ :

1 Sehnsucht
2 Engel
3 Tier
4 Bestrafe mich
5 Du hast
6 Bück dich
7 Spiel mit mir
8 Klavier
9 Alter Mann
10 Eifersucht
11 Küss mich (Fellfrosch)
12 Spiel mit mir (2023 Mix)

Das Original-Album auf Spotify anhören: 

Website: https://www.rammstein.de/de/

Instagram: https://www.instagram.com/rammsteinofficial/

Facebook: https://www.facebook.com/Rammstein

Rammstein – „Sehnsucht (Anniversary Edition)“ (Vertigo Berlin/Universal Music)

Das könnte dich interessieren

Emilio – „Blessings“ (Album)

Emilio – „Blessings“ (Album)

Tim Bendzko – „Komm Schon!“ (Single + offizielles Lyric Video)

Tim Bendzko – „Komm Schon!“ (Single + offizielles Lyric Video)

Bernd Begemann & Die Befreiung – „Milieu“ (Album)

Bernd Begemann & Die Befreiung – „Milieu“ (Album)

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2024“ (Compilation)

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2024“ (Compilation)