Rock am Ring und Rock im Park begeistern 2023 die Festivalbesucher

Rock am Ring und Rock im Park begeistern 2023 die Festivalbesucher

Die Festival-Klassiker Rock am Ring und Rock im Park sorgten auch in diesem Jahr für Begeisterungsstürme bei den Besuchern. Gezählt wurden 2023 mehr als 150.000 Besucher. Am heutigen Tage (05.06.2023) beginnt  bereits  der Vorverkauf  für  Rock am Ring und Rock im Park 2024, und zwar um 12:00 Uhr.

Rock Am Ring 2023 (Die Toten Hosen) - Pressefoto (Foto Credits (c): Demian Pleuler)
Rock Am Ring 2023 (Die Toten Hosen) – Pressefoto (Foto Credits (c): Demian Pleuler)

Bei strahlend blauem Himmel und idealen Frühlingstemperaturen zelebrierten am Wochenende über 150.000 Fans bei Rock am Ring und Rock im Park das größte deutsche Zwillingsfestival. Die Foo Fighters, Die Toten Hosen, Machine Gun Kelly, Evanescence, Apache 207 u.v.a. gaben umjubelte Konzerte, die Veranstalter DreamHaus und eventimpresents ziehen ein positives Fazit, ebenso Polizei und Rettungskräfte.

05.06.2023 Nürburgring/Nürnberg, Zeppelinfeld
Mit einem spektakulären Headliner-Auftritt der Toten Hosen auf der Utopia Stage sowie umjubelten Konzerten der Metalcore-Legende Bring Me The Horizon auf der Mandora und des Indie-Darlings Thees Uhlmann & Band auf der Orbit Stage ist am Sonntagabend die diesjährige Ausgabe von Rock am Ring zu Ende gegangen. Parallel feierten die Fans den Abschluss des Zwillingsfestivals Rock im Park mit Apache 207, Yungblud, Juju und den Foo Fighters.

Anzeige
Rock Am Ring 2023 - Pressefoto (Foto Credits (c): Milan Koch)
Rock Am Ring 2023 – Pressefoto (Foto Credits (c): Milan Koch)

Zum Auftakt der deutschen Festivalsaison zelebrierten 72 Acts mit über 150.000 Besucher*innen auf beiden Festivals ein Wochenende mit zahlreichen unvergesslichen Momenten. Ebenso bewegende wie mitreißende Auftritte der Foo Fighters, bei denen Dave Grohl unter anderem mit seiner 17-jährigen Tochter Violet performte, aber auch die exklusiven Headliner-Shows von Kings Of Leon sowie die Abschiedskonzerte der Punk-Legenden NOFX und Sum 41 unterstreichen den internationalen Stellenwert der „Rocks“: Rock am Ring und Rock im Park bleibt nicht nur das größte, sondern auch vielseitigste deutsche Zwillingsfestival.

So zeigten sich über 150.000 Musikfans auf den beiden Festivals enthusiastisch wie divers und freuten sich – neben den bereits Genannten – über Shows von so unterschiedlichen Künstler*innen wie den Deutsch-Rapper*innen Badmómzjay, Kontra K und K.I.Z, den Metal-Gigant*innen Arch Enemy und Bullet For My Valentine oder Alternative-Größen wie Evanescence.

Die Comedy-Rockband Tenacious D mit Hollywood-Star Jack Black, die Singer-Songwriterin Lauren Sanderson, die Indie-Lieblinge Blond und Cari Cari sowie  Yungblud, Charlotte Sands und Machine Gun Kelly unterstreichen ein bis dato noch nie so vielseitiges und diverses Bühnenprogramm.

Machine Gun Kelly (Rock Am Ring 2023) - Pressefoto (Foto Credits (c): Jule Mehrhoff)
Machine Gun Kelly (Rock Am Ring 2023) – Pressefoto (Foto Credits (c): Jule Mehrhoff)

Auch der eine Faktor, den niemand beeinflussen kann, spielte 2023 mit, wie schon lange nicht mehr: Seit 30 Jahren gab es an einem Rock am Ring-Wochenende nicht mehr so gutes Wetter wie dieses Jahr. Ein Umstand, der den Gesamteindruck eines perfekten und unvergesslichen Wochenendes an der in die malerische Natur der Eifel gebetteten Rennstrecke am Nürburgring perfekt untermalte.

Ebenso wichtig wie die auftretenden Künstler*innen sind bei Rock am Ring und Rock im Park schließlich die Fans, der Flair des Geländes, und die abermals fantastische Stimmung auf den Campingplätzen mit ihren deutlich erweiterten Angeboten. Über das gesamte Wochenende waren die Veranstalter*innen über mehrere unterschiedliche Kanäle mit den Besucher*innen im stetigen Echtzeit-Austausch und konnten sich über rundum positives Feedback der Ring-Community freuen.

„Wir freuen uns, dass wir die Pole Position von Rock am Ring und Rock im Park im zentral-europäischen Festivalmarkt mit Hilfe unserer Fans auch dieses Jahr wieder untermauert haben“, sagt CEO und Festivalveranstalter Matt Schwarz, und Dr. Frithjof Pils, CEO eventimpresents ergänzt: „Von außen ist kaum zu sehen, welche planerische und logistische Herkulesaufgabe hinter der Organisation von Festivals wie Rock am Ring und Rock im Park steht. Daher gilt unser aufrichtiger Dank vor allem auch unseren fantastischen Teams und allen Beteiligten hinter der Bühne.“

Polizei und Rettungsdienste des Nürburgrings bedanken sich bei einem respektvollen, umsichtigen Publikum und vermelden Rettungs- und Sanitätseinsätze im überschaubaren Bereich sowie einen insgesamt reibungslosen Ablauf bei allen beteiligten Kräften.
Ein Großteil des Programms wurde erneut exklusiv von RTL+ übertragen.

Anzeige

Der Vorverkauf für Rock am Ring und Rock im Park vom 07.- 09. Juni 2024 startet am Montag, den 05.06.2023 um 12:00 Uhr.

(Presse-Info (c):  2023 Check Your Head GbR)

Hier der 2023-Teaser zu Rock am Ring:

Weitere Infos findet ihr unter www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com.

Rock am Ring/Rock im Park 2023

Das könnte dich interessieren

Hoehn – „Mistral“ (Album)

Hoehn – „Mistral“ (Album)

Tonbandgerät – „88 Luftballons“ (Single + offizielles Video)

Tonbandgerät – „88 Luftballons“ (Single + offizielles Video)

JEREMIAS x Herbert Grönemeyer – „Mambo (#40Bochum)“ (Single + offizielles Video)

JEREMIAS x Herbert Grönemeyer – „Mambo (#40Bochum)“ (Single + offizielles Video)

Mark Forster – „Wenn Du Mich Rufst“ (Single + offizielles Video)

Mark Forster – „Wenn Du Mich Rufst“ (Single + offizielles Video)

Schlagwörter