The Beatles – „Now And Then“ (Single – VÖ: 02.11.2023)

The Beatles – „Now And Then“ (Single – VÖ: 02.11.2023)

Am 02.11.2023 wird die allerletzte Single der legendären Band The Beatles unter dem Titel  „Now And Then“ erscheinen. Acht Tage später (10.11.2023) werden dann 1962-1966 („Das rote Album“) und 1967-1970 („Das blaue Album“), die Best Of-Compilation-Klassiker der Beatles, als erweiterte Re-Issues veröffentlicht.

The Beatles: „Now And Then“ (7“Vinyl, 12“Vinyl, Stereo digital und Dolby Atmos Mixe digital – Vö. 02.11.2023)

The Beatles „1962-1966“ (rot) und „1967-1970“ (blau) // jeweils 2CDs oder 3LPs oder Stereo digital oder Dolby Atmos Mixe digital. Dazu 4CD-Set oder 6LP-Set nur im Beatles Store (Apple Corps Ltd./Capitol/Universal Music) – Vö. 10.11.2023

Anzeige

The Beatles – „Now And Then“ (Short Film Trailer)

London/Berlin, am 26. Oktober 2023: Ob gemeinsam als Band oder individuell als Solokünstler – die vier Köpfe der Beatles haben ihre Fans immer wieder überrascht und kontinuierlich neue popkulturelle Maßstäbe gesetzt. Im Herbst 2023 setzen sie noch einen drauf, indem sie eine der wichtigsten und bahnbrechendsten Veröffentlichungen ihrer langen und unvergleichlich ereignisreichen Karriere präsentieren: Die neue Single „Now And Then“ ist der allerletzte Song der Beatles – geschrieben und eingesungen von John Lennon, weiterentwickelt von Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr – und nun, gut vier Jahrzehnte später, endlich fertiggestellt von Paul und Ringo.

„Now And Then“ erscheint weltweit am Donnerstag, den 02. November 2023, um 15 Uhr MEZ (2pm GMT/10am EDT/7am PDT) via Apple Corps Ltd./Capitol/UMe. Hier schließt sich der Kreis: Die Doppel-A-Seiten-Single vereint neben dem allerletzten Song der Beatles auch die allererste Veröffentlichung der UK-Ikonen – „Love Me Do“, jene Debütsingle, die im Jahr 1962 in Großbritannien erschien und als Startschuss für ihre inzwischen gut sechs Jahrzehnte umspannende Erfolgsgeschichte diente. Beide Songs wurden in Stereo- und in Dolby Atmos®-Sound abgemischt; fürs brandneue Artwork der Single zeichnete der renommierte US-Künstler Ed Ruscha verantwortlich. Das offizielle Musikvideo zu „Now And Then“ wird am 03. November Weltpremiere feiern. Weitere Einzelheiten und Details zur globalen Premiere folgen in Kürze.

Bereits am 01. November 2023 feiert ein 12-minütiger Dokumentarfilm mit dem Titel „Now And Then – The Last Beatles Song“ auf YouTube Premiere. Die Dokumentation von Regisseur Oliver Murray wird an diesem Tag ab 20.30 Uhr unserer Zeit (7:30pm GMT/3:30pm EDT/12:30pm PDT) über den Offiziellen YouTube-Kanal der Beatles zu sehen sein. Der bewegende Clip erzählt die Entstehungsgeschichte des allerletzten Beatles-Songs und besticht mit exklusiven Aufnahmen von Paul, Ringo, George, Sean Ono Lennon und Peter Jackson. Einen ersten Trailer zum Kurzfilm gibt es hier zu sehen.

The Beatles: "1962 - 1966 (The Red Album) - 2023 Edition" (Apple Corps Ltd./Capitol/Universal Music)
The Beatles: „1962 – 1966 (The Red Album) – 2023 Edition“ (Apple Corps Ltd./Capitol/Universal Music)

Nur wenige Tage später erscheinen außerdem die beiden ikonischen Best-of-Compilations der Beatles als neue und erweiterte Editionen: Die Neuauflagen der Album-Meilensteine 1962-1966 („Das rote Album“) und 1967-1970 („Das blaue Album“), die seit 50 Jahren kontinuierlich neue Fans ins Werk der Briten einführen, sind ab dem 10. November 2023 via Apple Corps Ltd./Capitol/UMe erhältlich. Für die kommenden Editionen wurden nicht nur beide Titellisten erweitert, sondern auch sämtliche Songs in bester True-Stereo- und Dolby Atmos-Qualität abgemischt. Die neuen 4CD- und 6LP-Editionen (180 Gramm) vereinen das „rote“ und das „blaue Album“ im Slipcase-Design (Schuber). Während die UK-Singleversion von „Love Me Do“ nun als Eröffnungssong von 1962-1966 (2023 Edition) dient, besticht die erweiterte Version von 1967-1970 (2023 Edition) mit dem brandneuen Titel „Now And Then“ – was diese beiden karriereumspannenden Kollektionen perfekt abrundet.

The Beatles: "1967 - 1970 (The Blue Album) - 2023 Edition" (Apple Corps Ltd./Capitol/Universal Music)
The Beatles: „1967 – 1970 (The Blue Album) – 2023 Edition“ (Apple Corps Ltd./Capitol/Universal Music)

Die Entstehungsgeschichte von „Now And Then“ begann in den späten 1970er Jahren, als John Lennon in seinem Apartment im New Yorker Dakota Building eine erste Demoversion des Songs aufnahm. Er begleitete seinen Gesang dabei selbst am Klavier. Im Jahr 1994 gab seine Frau Yoko Ono Lennon diese erste Demo-Aufnahme an Paul, George und Ringo weiter – zusammen mit den Demos zu „Free As A Bird“ und „Real Love“, die wenig später finalisiert und als „neue Beatles-Songs“ veröffentlicht wurden (sie erschienen im Rahmen des The Beatles Anthology-Projekts in den Jahren 1995/1996). Parallel dazu nahmen Paul, George und Ringo auch neue Parts für „Now And Then“ auf und erstellten einen ersten Rough-Mix mit dem Produzenten Jeff Lynne. Allerdings war es damals technisch noch nicht möglich, Johns Gesang und seinen Klavierpart zu separieren, um jene klaren Aufnahmen zu erhalten, die für eine sauber abgemischte Version nötig gewesen wären. Also landete „Now And Then“ in der Schublade – und es blieb vorerst zu hoffen, dass man dieses Projekt eines Tages wieder aufgreifen könnte.

Ein entscheidender Schritt in diese Richtung erfolgte im Jahr 2021 – mit der Veröffentlichung des preisgekrönten Doku-Dreiteilers The Beatles: Get Back. Denn insbesondere die bahnbrechenden audiovisuellen Restaurations-Techniken, die Regisseur Peter Jackson und dessen Team dafür entwickelten, begeisterten das Publikum. Die so genannte MAL-Audiotechnik von WingNut Films erlaubte es Jackson & Co., den kompletten Mono-Soundtrack des Films zunächst zu entmischen (de-mix) und so einzelne Instrumente und Gesangsparts gänzlich zu isolieren. Zugleich konnte man so sämtliche Stimmen in den Unterhaltungen der Bandmitglieder rausfiltern. Auf ein Album übertragen wurde die neue Technologie erstmals für die 2022 veröffentlichte Neuauflage von Revolver – deren Songs direkt von den Vierspur-Mastertapes neu abgemischt wurden. Damit verbunden kam nun auch die alte Frage wieder auf: Was wäre heute wohl möglich – mit jener alten Demoaufnahme von „Now And Then“? Peter Jackson und sein Soundteam unter der Führung von Emile de la Rey nutzten nun dieselbe bahnbrechende Technologie, um Johns Originaldemo aus der New Yorker Wohnung zu bearbeiten. Plötzlich war es möglich, die Originalgesangsaufnahme vom Klavier zu trennen und sie dabei absolut klar klingen zu lassen, ohne sie zu verändern …

Anzeige

Im Jahr 2022 machten sich Paul und Ringo dann an die Fertigstellung des Songs. Die finale Version von „Now And Then“ vereint neben Johns Gesang auch E- und Akustikgitarrenparts, die George im Jahr 1995 aufgenommen hatte, einen neuen Schlagzeugpart von Ringo sowie Bass-, Gitarren- und Klavieraufnahmen von Paul, die Johns Originalaufnahme einrahmen. Schließlich fügte Paul noch ein von George inspiriertes Slidegitarren-Solo hinzu – und nahm gemeinsam mit Ringo zusätzliche Backing Vocals für den Refrain auf.

In den Capitol Studios in Los Angeles sorgte Paul schließlich dafür, dass das neue Streicherarrangement – geschrieben von Giles Martin, Paul und Ben Foster – ebenso packend und emotional klingt, wie man es seit Jahrzehnten von den Beatles kennt. Als i-Tüpfelchen brachten Paul und Giles Martin schließlich noch ein weiteres Element ins Spiel: Sie verwendeten Original-Background-Gesangsspuren von „Here, There and Everywhere“, „Eleanor Rigby“ und „Because“ und ließen sie mit in die Aufnahme einfließen, indem sie auf Remix-Techniken setzten, die sie schon während der Arbeit am LOVE-Album (bzw. für die gleichnamige Show) perfektioniert hatten. Produziert wurde die Single von Paul und Giles, wobei Spike Stent für den Mix verantwortlich war.

„… und da war sie plötzlich: Johns Stimme. Absolut klar. Ein echt emotionaler Moment war das“, berichtet Paul McCartney über die Entstehung der neuen Single. „Wir alle sind drauf zu hören, also ist es eine echte Beatles-Aufnahme. Dass wir im Jahr 2023 immer noch an Musik der Beatles arbeiten…, dass wir einen neuen Song veröffentlichen können, den die Leute noch nicht gehört haben – ich finde das einfach wahnsinnig spannend!“

Auch Ringo freut sich darüber, Johns Stimme endlich in dieser Form zu hören: „Noch dichter an das Gefühl, ihn wieder bei uns im Raum zu haben, werden wir niemals kommen. Allein deshalb war das wahnsinnig emotional für uns alle. Es war wirklich so, als ob John wieder bei uns wäre – das war echt verrückt.“

Auch Olivia Harrison meldet sich zu Wort: „Nachdem er damals, im Jahr 1995, tagelang im Studio an diesem Song gearbeitet hatte, war George schließlich zu der Überzeugung gelangt, dass die technischen Probleme, die mit dieser Demoaufnahme verbunden waren, einfach unüberwindbar bleiben würden. Er hielt es für unmöglich, diesen Song so fertigzustellen, dass er den klanglichen Standards entspricht. Wenn er heute noch unter uns wäre, dann hätte er Paul und Ringo mit aller Kraft dabei unterstützt, diese Aufnahme von ‘Now And Then’ fertigzustellen – da sind Dhani und ich uns absolut sicher.“

„Es hat mich wahnsinnig berührt, als ich hörte, dass sie wieder zusammenarbeiten – so viele Jahre nach dem Tod meines Vaters“, sagt Sean Ono Lennon über „Now And Then“. „Es ist der letzte Song, den mein Dad und Paul und George und Ringo zusammen machen konnten. Er funktioniert wie eine Zeitkapsel. Und man hat das Gefühl, dass alles einfach so kommen musste.“

Mit maximaler Spannung erwartet wird „Now And Then“ schon seit Juni, als Paul in einem Interview erstmals auf „einen neuen Beatles-Song“ zu sprechen kam. Am kommenden Donnerstag, den 02. November, wird „Now And Then“ nun endlich so zu hören sein, wie er schon immer klingen sollte.

Wenige Tage nach der Veröffentlichung dieses allerletzten Kapitels in der Studio-Diskografie der Beatles folgen die beiden erweiterten Neuauflagen jener Compilation-Meilensteine, die seit Jahrzehnten als die ultimative Einführung ins Werk der Briten gelten. Seit der Erstveröffentlichung im Jahr 1973 fungierten die Alben 1962-1966 („Das rote Album“) und 1967-1970 („Das blaue Album“) weltweit für unzählige Menschen als bunte Eintrittskarten in die globale Fan-Community der Beatles. Die neuen Editionen der Alben, die ab dem 10. November erhältlich sind, bestechen mit erweiterten Titellisten – und umfassen mit insgesamt 75 Highlights nun den gesamten Kanon der UK-Ikonen. Von der allerersten Single „Love Me Do“ bis zum finalen Song „Now And Then“ bestechen die neuen Editionen mit insgesamt 21 zusätzlichen Songs – zwölf Songs auf „dem roten Album“, neun weitere „auf dem Blauen“ – und vereinen noch mehr Facetten dieses einzigartigen Werks.

Viele der auf 1967-1970 und auch einige der auf 1962-1966 vertretenen Lieder wurden in den vergangenen Jahren neu abgemischt in Stereo- und Dolby Atmos-Sound – für die „Special Edition“-Veröffentlichungen von Klassikern wie Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (2017), The Beatles („White Album“) (2018), Abbey Road (2019), Let It Be (2021) und Revolver (2022), sowie für das Album 1, das im Jahr 2015 erstmals mit neuen Stereo-Mixes erschien. Für die neuen Editionen der Compilation-Klassiker wurden nun auch alle anderen darauf versammelten Titel erstmals in Stereo- und/oder Dolby Atmos-Qualität abgemischt. Hinter den Reglern in den Abbey Road Studios saßen Giles Martin und Sam Okell, die auch hier auf die neueste De-Mixing-Technologie von WintNut Films setzen konnten. Abgerundet werden beide Neuauflagen durch neue Essays des Journalisten und Autors John Harris.

„Now And Then“ Credits:

Produced by Paul McCartney, Giles Martin

Additional Production: Jeff Lynne

Vocals: John Lennon, Paul McCartney

Backing Vocals: John Lennon, Paul McCartney, George Harrison, Ringo Starr

Guitars: George Harrison

Guitars, Bass, Piano, Electric Harpsichord, Shaker: Paul McCartney

Drums, Tambourine, Shaker: Ringo Starr

Additional Credits: String Arrangement: Paul McCartney, Giles Martin, Ben Foster

Mixed by Spike Stent

Engineered by Geoff Emerick, Steve Orchard, Greg McAllister, Jon Jacobs, Steve Genewick, Bruce Sugar, Keith Smith

Source Separation / MAL Courtesy of WingNut Films Productions Ltd.

Head of Machine Learning: Emile de la Rey

Project Management: Adam Sharp

Recorded at Recorded at Hog Hill Studio, Capitol Studios and Roccabella West

Mastered by Miles Showell

Project Producers: Jonathan Clyde and Guy Hayden

Executive Producer: Jeff Jones

„NOW AND THEN“/„LOVE ME DO“ (Doppel-A-Seiten Single)

1962-1966 (2023 Edition) // (2CD: Stereo / Digital + Streaming: Stereo & Dolby Atmos)
* = neu hinzugefügter Track
CD1
1: Love Me Do (2023 Mix)
2: Please Please Me (2023 Mix)
3: I Saw Her Standing There (2023 Mix) *
4: Twist And Shout (2023 Mix) *
5: From Me To You (2023 Mix)
6: She Loves You (2023 Mix)
7: I Want To Hold Your Hand (2023 Mix)
8: This Boy (2023 Mix) *
9: All My Loving (2023 Mix)
10: Roll Over Beethoven (2023 Mix) *
11: You Really Got A Hold On Me (2023 Mix) *
12: Can’t Buy Me Love (2023 Mix)
13: You Can’t Do That (2023 Mix) *
14: A Hard Day’s Night (2023 Mix)
15: And I Love Her (2023 Mix)
16: Eight Days A Week (2023 Mix)
17: I Feel Fine (2023 Mix)
18: Ticket To Ride (2023 Mix)
19: Yesterday (2023 Mix)

CD2
1: Help! (2023 Mix)
2: You’ve Got To Hide Your Love Away (2023 Mix)
3: We Can Work It Out (2023 Mix)
4: Day Tripper (2023 Mix)
5: Drive My Car (2023 Mix)
6 Norwegian Wood (This Bird Has Flown) (2023 Mix)
7: Nowhere Man (2023 Mix)
8: Michelle (2023 Mix)
9: In My Life (2023 Mix)
10: If I Needed Someone (2023 Mix) *
11: Girl (2023 Mix)
12: Paperback Writer (2022 Mix)
13: Eleanor Rigby (2022 Mix)
14: Yellow Submarine (2022 Mix)
15: Taxman (2022 Mix) *
16: Got To Get You Into My Life (2022 Mix) *
17: I’m Only Sleeping (2022 Mix) *
18: Here, There And Everywhere (2022 Mix) *
19: Tomorrow Never Knows (2022 Mix) *

1967-1970 (2023 Edition) // (2CD: Stereo / Digital + Streaming: Stereo & Dolby Atmos)
* = neu hinzugefügter Track

CD1
1: Strawberry Fields Forever (2015 Stereo Mix / 2023 Dolby Atmos Mix)
2: Penny Lane (2017 Mix)
3: Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (2017 Mix)
4: With A Little Help From My Friends (2017 Mix)
5: Lucy In The Sky With Diamonds (2017 Mix)
6: Within You Without You (2017 Mix) *
7: A Day In The Life (2017 Mix)
8: All You Need Is Love (2015 Stereo Mix / 2023 Dolby Atmos Mix)
9: I Am The Walrus (2023 Mix)
10: Hello, Goodbye (2015 Stereo Mix / 2023 Dolby Atmos Mix)
11: The Fool On The Hill (2023 Mix)
12: Magical Mystery Tour (2023 Mix)
13: Lady Madonna (2015 Stereo Mix / 2023 Dolby Atmos Mix)
14: Hey Jude (2015 Stereo Mix / 2023 Dolby Atmos Mix)
15: Revolution (2023 Mix)

CD2
1: Back In The U.S.S.R. (2018 Mix)
2: Dear Prudence (2018 Mix) *
3: While My Guitar Gently Weeps (2018 Mix)
4: Ob-La-Di, Ob-La-Da (2018 Mix)
5: Glass Onion (2018 Mix) *
6: Blackbird (2018 Mix) *
7: Hey Bulldog (2023 Mix) *
8: Get Back (2015 Stereo Mix / 2023 Dolby Atmos Mix)
9: Don’t Let Me Down (2021 Mix)
10: The Ballad Of John And Yoko (2015 Stereo Mix / 2023 Dolby Atmos Mix)
11: Old Brown Shoe (2023 Mix)
12: Here Comes The Sun (2019 Mix)
13: Come Together (2019 Mix)
14: Something (2019 Mix)
15: Octopus’s Garden (2019 Mix)
16: Oh! Darling (2019 Mix) *
17: I Want You (She’s So Heavy) (2019 Mix) *
18: Let It Be (2021 Mix)
19: Across The Universe (2021 Mix)
20: I Me Mine (2021 Mix) *
21: The Long And Winding Road (2021 Mix)
22: Now And Then *

1962-1966 & 1967-1970 (2023 Editions) 4CD SLIPCASED SET // (‘Red’: CDs 1 & 2 / ‘Blue’: CDs 3 & 4)
(Stereo / alle 75 Tracks wie oben aufgelistet)

1962-1966 + 1967-1970 (2023 EDITIONS) 6LP VINYL SLIPCASED SET // (1962-1966: LPs 1-3 / 1967-1970: LPs 4-6)

(Stereo / 1962-1966 3LP Vinyl & 1967-1970 3LP Vinyl = Identische Track-Reihenfolge wie unten)

LP1 (‘Red’)
Side A:
1: Love Me Do (2023 Mix)
2: Please Please Me (2023 Mix)
3: From Me To You (2023 Mix)
4: She Loves You (2023 Mix)
5: I Want To Hold Your Hand (2023 Mix)
6: All My Loving (2023 Mix)
7: Can’t Buy Me Love (2023 Mix)

Side B:
1: A Hard Day’s Night (2023 Mix)
2: And I Love Her (2023 Mix)
3: Eight Days A Week (2023 Mix)
4: I Feel Fine (2023 Mix)
5: Ticket To Ride (2023 Mix)
6: Yesterday (2023 Mix)

LP2 (‘Red’)
Side A:
1: Help! (2023 Mix)
2: You’ve Got To Hide Your Love Away (2023 Mix)
3: We Can Work It Out (2023 Mix)
4: Day Tripper (2023 Mix)
5: Drive My Car (2023 Mix)
6: Norwegian Wood (This Bird Has Flown) (2023 Mix)

Side B:
1: Nowhere Man (2023 Mix)
2: Michelle (2023 Mix)
3: In My Life (2023 Mix)
4: Girl (2023 Mix)
5: Paperback Writer (2022 Mix)
6: Eleanor Rigby (2022 Mix)
7: Yellow Submarine (2022 Mix)

LP3 (Bonus ‘Red’ LP)
Side A:
1: I Saw Her Standing There (2023 Mix)
2: Twist And Shout (2023 Mix)
3: This Boy (2023 Mix)
4: Roll Over Beethoven (2023 Mix)
5: You Really Got A Hold On Me (2023 Mix)
6: You Can’t Do That (2023 Mix)

Side B:
1: If I Needed Someone (2023 Mix)
2: Got To Get You Into My Life (2022 Mix)
3: I’m Only Sleeping (2022 Mix)
4: Taxman (2022 Mix)
5: Here, There And Everywhere (2022 Mix)
6: Tomorrow Never Knows (2022 Mix)

LP4 (‘Blue’)
Side A:
1: Strawberry Fields Forever (2015 Mix)
2: Penny Lane (2017 Mix)
3: Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band (2017 Mix)
4: With A Little Help From My Friends (2017 Mix)
5: Lucy In The Sky With Diamonds (2017 Mix)
6: A Day In The Life (2017 Mix)
7: All You Need Is Love (2015 Mix)

Side B:
1: I Am The Walrus (2023 Mix)
2: Hello, Goodbye (2015 Mix)
3: The Fool On The Hill (2023 Mix)
4: Magical Mystery Tour (2023 Mix)
5: Lady Madonna (2015 Mix)
6: Hey Jude (2015 Mix)
7: Revolution (2023 Mix)

LP5 (‘Blue’)
Side A:
1: Back In The U.S.S.R. (2018 Mix)
2: While My Guitar Gently Weeps (2018 Mix)
3: Ob-La-Di, Ob-La-Da (2018 Mix)
4: Get Back (2015 Mix)
5: Don’t Let Me Down (2021 Mix)
6: The Ballad Of John And Yoko (2015 Mix)
7: Old Brown Shoe (2023 Mix)

Side B:
1: Here Comes The Sun (2019 Mix)
2: Come Together (2019 Mix)
3: Something (2019 Mix)
4: Octopus’s Garden (2019 Mix)
5: Let It Be (2021 Mix)
6: Across The Universe (2021 Mix)
7: The Long And Winding Road (2021 Mix)

LP6 (Bonus ‘Blue’ LP)
Side A:
1: Now And Then
2: Blackbird (2018 Mix)
3: Dear Prudence (2018 Mix)
4: Glass Onion (2018 Mix)
5: Within You Without You (2017 Mix)

Side B:
1: Hey Bulldog (2023 Mix)
2: Oh! Darling (2019 Mix)
3: I Me Mine (2021 Mix)
4: I Want You (She’s So Heavy) (2019 Mix)

(Presse-Info)

Jetzt die Single „Now And Then“ (12″) bei jpc bestellen*

Jetzt das Album „Red & Blue Album (2023 Edition)“ (6 LPs) bei jpc bestellen*

Jetzt das Album „1962 – 1966 (The Red Album) (2023 Edition)“ (3 LPs) bei jpc bestellen*

Jetzt das Album „1967 – 1970 (The Blue Album) (2023 Edition)“ (3 LPs) bei jpc bestellen*

 

Preorder „Now And Then“: https://thebeatles.lnk.to/NowAndThenYT

Preorder „Red“ & „Blue“: https://thebeatles.lnk.to/RedAndBlue2023YT

Website: https://www.thebeatles.com/

Facebook: https://www.facebook.com/thebeatles

Instagramhttps://www.instagram.com/thebeatles/

Twitter (X): https://twitter.com/thebeatles

The Beatles: „1962 – 1966 (The Red Album) – 2023 Edition“ (Apple Corps Ltd./Capitol/Universal Music) // The Beatles: „1967 – 1970 (The Blue Album) – 2023 Edition“ (Apple Corps Ltd./Capitol/Universal Music)

Das könnte dich interessieren

Roland Kaiser – „Mein Geheimnis“ (Single – VÖ: 21.06.2024)

Roland Kaiser – „Mein Geheimnis“ (Single – VÖ: 21.06.2024)

Der Snollebollekes-Partysong „Links Rechts“ avanciert zu einem der EM-Hits 2024

Der Snollebollekes-Partysong „Links Rechts“ avanciert zu einem der EM-Hits 2024

Lindsey Stirling – „Duality“ (Album-Kurzvorstellung)

Lindsey Stirling – „Duality“ (Album-Kurzvorstellung)

Holi Farbrausch Festival Georgsmarienhütte (2024)  – Time Table und PreParty im Alando

Holi Farbrausch Festival Georgsmarienhütte (2024) – Time Table und PreParty im Alando

Schlagwörter