The Sisters Of Mercy – Live 2023

The Sisters Of Mercy – Live 2023

Die 1980 gegründete Band The Sisters Of Mercy, welche zu den Protagonisten des Gothic Rock zählt und Bekanntheit mit Songs wie „Temple of Love“ (1983), „This Corrosion“ (1987) oder „More“ (1990) erlangte, ist 2023 live auf deutschen Konzertbühnen zu erleben, wobei  The VirginMarys den Support bestreiten werden.

The Sisters Of Mercy und The VirginMarys im Herbst 2023 auf Deutschlandtour

Vor einigen Wochen kündigten The Sisters of Mercy eine Deutschlandtour für den Herbst an, auf der sie The VirginMarys begleiten werden.Nachdem der Tourauftakt in Münster am 29. September ausverkauft vermelden konnte, gibt es jetzt gute News für alle, die keine Tickets für den Termin mehr ergattern konnten: Am 12. November wird die Deutschlandtour mit einer Zusatzshow in der Jovel Music Hall in Münster abgeschlossen. Tickets für das Konzert sind ab sofort erhältlich.

Anzeige
The Sisters Of Mercy - Pressefoto (Foto Credits (c): Lara Aimée)
The Sisters Of Mercy – Pressefoto (Foto Credits (c): Lara Aimée)

Seit über 40 Jahren sind The Sisters of Mercy aktiv, seit mehr als 30 Jahren haben sie keine Musik mehr veröffentlicht. Bis heute ist die Band um Mastermind Andrew Eldritch die Messlatte, wenn es um Gothic Rock geht – auch wenn dem Briten selbst diese Einordnung nicht so recht behagt. Der Name geht wahlweise zurück auf einen Song von Leonard Cohen, auf ehrwürdige Nonnen oder auf Prostituierte. Ein Teil Punk, ein Teil Psychedelic, ein Teil Industrial, ein Teil David Bowie und ein paar würzige Beigaben aus weiteren Genres waren nötig um Anfang der 80er einen komplett neuen Stil zu schaffen. Zusammen mit Bands wie Bauhaus, Joy Division, Red Lorry Yellow Lorry oder The Cure bildeten die Gnadenschwestern ein stabiles Grundgerüst, auf dem Generationen von Musiker*innen aufbauen konnten.

Inzwischen sind Eldritch und der Drumcomputer Doktor Avalanche am Schlagzeug die einzigen verbliebenen Mitglieder aus der alten Zeit. Was dem Sound von The Sisters of Mercy keinen Abbruch tut. Auch ohne neue Songs ist dieses musikalische Projekt in seinen wechselnden Besetzungen – zuletzt kam 2019 mit Dylan Smith ein neuer Gitarrist dazu – ein Garant für grandiose Konzerterlebnisse und Abende, die niemals auch nur im Ansatz so etwas wie Nostalgie verströmen. Dafür sorgen die fantastischen Coverversionen und natürlich die alten und trotzdem ewig frischen Songs dieser Legenden.

Als Special Guests kommen dieses Mal VirginMarys mit auf Tour. Das Duo aus Macclesfield überzeugt mit roher Kraft, riesigen Riffs und brechender Musikalität. Schlagzeuger Danny Dolan und Gitarrist/Sänger Ally Dickaty haben nach drei erfolgreichen Alben und dem Abgang von Bassist Matt Rose beschlossen, die nächste Phase der Band als Power-Duo anzugehen und diese Tour ist die erste Gelegenheit, sie in diesem Format zu sehen.

Präsentiert wird die Tour von Sonic Seducer, Classic Rock, piranha, START und laut.de.

The Sisters of Mercy LIVE:
Support: The VirginMarys
29.09.2023 Münster – Jovel Music Hall //ausverkauft
02.10.2023 Hannover – Capitol
03.10.2023 Hamburg – Docks
05.10.2023 Berlin – Columbiahalle
06.10.2023 Leipzig – Haus Auensee
08.10.2023 Köln – Carlswerk Viktoria
09.10.2023 Wiesbaden – Schlachthof
14.10.2023 Würzburg – Posthalle
15.10.2023 Stuttgart – LKA Longhorn
12.11.2023 Münster – Jovel Music Hall //Zusatzshow

Tickets für die Zusatzshow gibt es ab Freitag, den 12. Mai, 11 Uhr für 35,00 Euro zzgl. Gebühren an allen bekannten CTS-VVK Stellen sowie unter der Hotline 01806 – 570070 (0,20€/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de.

(Presse-Info)

Anzeige

Weitere Infos zu The Sisters Of Mercy gibt es hier:

Website: https://www.the-sisters-of-mercy.com/

Weitere Infos zu The VirginMarys findet ihr hier:

Website: https://www.thevirginmarys.com/

Facebook: https://www.facebook.com/TheVirginmarysOfficial/

Instagram: https://www.instagram.com/thevirginmarys/

The Sisters Of Mercy – Live 2023 (Support: The VirginMarys)

Das könnte dich interessieren

Holi Farbrausch Festival Georgsmarienhütte (2024)  – Time Table und PreParty im Alando

Holi Farbrausch Festival Georgsmarienhütte (2024) – Time Table und PreParty im Alando

Curse – „1994“ (Single + Audio Video)

Curse – „1994“ (Single + Audio Video)

Peter Schilling – „Major Tom (Völlig losgelöst)“ (Musik-Video 2024)

Peter Schilling – „Major Tom (Völlig losgelöst)“ (Musik-Video 2024)

Santiano – „Retter In Der Not“ (Single + offizielles Video)

Santiano – „Retter In Der Not“ (Single + offizielles Video)

Schlagwörter