The Who – “Who’s Next”/”Life House”

The Who – “Who’s Next”/”Life House”

Von The Who wird am 15. September das Album  „Who´s Next“/“Life House“ in diversen Formaten veröffentlicht: als opulent ausgestattetes 10CD+Blu-ray Super Deluxe Box, als 2CD-Version, als CD, als 4LP-Set, als Vinyl (1LP) und in digitalen Formaten.

The Who -  “Who’s Next”/”Life House” (Universal Music)
The Who –  “Who’s Next”/”Life House” (Universal Music)

The Who – “Who’s Next”/”Life House” erscheint in verschiedenen Formaten als 10CD+Blu-ray Super Deluxe Box, 2CDs, CD, 4LP-Set, LP und digital

Aufwändiges Super Deluxe Set, auf dem Pete Townshend die Entstehung des Internets und der virtuellen Realität voraussah, enthält Dutzende von unveröffentlichten Schätzen

Anzeige

Vö.-Termin für alle Formate: 15.09.2023

Die Songs von The Who, mit denen Pete Townshend vor mehr als einem halben Jahrhundert die Erfindung des Internets, der virtuellen Realität und der pandemieartigen Abriegelung voraussah, wird zum ersten Mal so zu hören sein, wie er es beabsichtigte. Universal Music veröffentlicht „Who’s Next“/“Life House“ am 15. September als aufwendige Super Deluxe Edition sowie in weiteren Formaten, die ab sofort unter dem Link HERE vorbestellt sind.

Das Set mit 155 Songs, von denen 89 bisher unveröffentlicht sind und 57 neu abgemischt wurden, wird langjährige Who-Fans aber auch ein neues Publikum mit einem vollständigen Bild von Townshends unglaublich vorausschauendem Songwriting begeistern. Gleichzeitig fesselt es mit seiner visionären Beschreibung einer Zukunft, die in vielerlei Hinsicht wahr geworden ist. Es enthält alle Songs in ihren verschiedenen Entwicklungsstadien, von dem aufgegebenen, kühnen „Life House“-Projekt, das 1969 als Nachfolger von The Whos epischem „Tommy“ begonnen wurde, bis zu dem unbestrittenen Rock-Klassiker „Who’s Next“ von 1971.

„Who’s Next“/“Life House“ beschreibt Townshends außergewöhnliche Vision einer Welt, die von Klimakatastrophen und Umweltverschmutzung heimgesucht wird und zu einer Einschränkung der persönlichen Freiheit führt, die der Pandemie-Generation nur allzu vertraut sein wird. Seiner Zeit um Jahrzehnte voraus, skizziert er detailliert, wie die Bevölkerung durch den Zugang zu einem Unterhaltungsnetz verführt und betäubt wird, das durch den Einsatz von Virtual-Reality-Erlebnisanzügen in jedem Haus verfügbar ist.

In seiner Einleitung zu den neuen Versionen beschreibt Townshend „Life House“ als „eine unheilvolle Polemik über die Entwicklung einer Nation, die von Klimaproblemen und Umweltverschmutzung niedergeschlagen wird“. Er erklärt dann, wie „eine opportunistische und autokratische Regierung eine nationale Abriegelung durchsetzt, bei der jeder Mensch an ein Unterhaltungsnetz angeschlossen wird“. Die Musik selbst wird dann zu einer unbequemen Ablenkung, „eine sehr reale Ablenkung von der Unterwerfung der Bevölkerung im Anzug“, mit weitreichenden Folgen. Lieder, die eine dystopische Welt schildern, in der gesichtslose Unternehmen unser Leben kontrollieren, mögen damals Fiktion gewesen sein, heute haben sie eher realistischen Charakter.

Das unvollendete Projekt, das Townshend als eine Mischung aus Drehbuch und Entwurf für ein musikalisches Live-Experiment konzipiert hatte, brachte ihn an den Rand eines Zusammenbruchs. Aber, wie er schreibt, „ist wunderbare Musik aus dem Projekt entstanden, und die Idee hat mich immer in ihren Bann gezogen, zum Teil, weil so viele der Stränge der Fiktion wahr zu werden scheinen“.

Die Hörer werden erstmals hören, wie dieses Konzept in „Who’s Next“ aufgegangen ist, das weithin als eines der besten Alben im Katalog der Band angesehen wird. Hier erreichte der instinktive, schillernde Zusammenhalt von The Who einen neuen Höhepunkt, und Townshends brillante Kreativität als einer der großen Autoren des Rock wurde von Roger Daltreys unübertroffenen Gesangsleistungen, John Entwistles eindringlichen, flüssigen Basslinien und Keith Moons feuriger Kraft am Schlagzeug auf mitreißende Weise zum Leben erweckt.

Anzeige

Die Super Deluxe Edition von „Who’s Next“/“Life House“ enthält zehn CDs, die alle vom langjährigen Who-Ingenieur Jon Astley von den Originalbändern remastert wurden, sowie eine Blu-ray Audio Disc mit neu erstellten Atmos- und 5.1-Surround-Mixen des Künstlers und Produzenten Steven Wilson von „Who’s Next“ – inklusive 14 Bonustracks.

Zu den Höhepunkten der 155 Titel umfassenden Box zählen Townshends Demos für „Life House“, The Whos 1971er Session-Aufnahmen in den Record Plant Studios in New York, Sessions in den Londoner Olympic Studios von 1970-1972 und zwei neu abgemischte komplette Konzerte von 1971 aus dem Londoner Young Vic Theatre sowie dem Civic Auditorium in San Francisco. Zu den zeitlosen Highlights dieser Auftritte gehören „Baba O’Riley“, „Behind Blue Eyes“ und „Won’t Get Fooled Again“.

Die Box enthält außerdem ein 100-seitiges gebundenes Buch mit Townshends Einführung und neuen Anmerkungen der Who-Experten und Komponisten Andy Neil und Matt Kent. Ebenfalls enthalten ist Life House – The Graphic Novel, ein neu in Auftrag gegebenes, 170-seitiges gebundenes Buch, das von Townshend betreut wurde und die Geschichte hinter dem Projekt erzählt. Abgerundet wird das Set durch ein 20″ x 30″ großes Poster eines Who-Gigs in Sunderland, England, am 7. Mai 1970; ein 25,5″ x 34,25″ großes Poster eines Konzerts im Denver Coliseum, Denver, CO, am 10. Dezember 1971; ein 20-seitiges Konzertprogramm vom Rainbow Theatre in London am 4. November 1971; ein 16-seitiges Programm von der Oktober/November 1971-Tournee der Band durch Großbritannien; ein Sammler-Set mit vier Anstecknadeln; und ein 8″ x 10″ großes Farbfoto von The Who mit aufgedruckten Autogrammen.

Das Album wird auch als limitiertes 4-LP-Set erhältlich sein, das unter anderem das vollständige Konzert in San Francisco von 1971 und Vinyl-Repliken von Townshends Original-Life House enthält. Das Original-Album „Who’s Next“ erscheint auch als 1-LP-Remaster sowie in weiteren exklusiven Einzel-Vinyl-Versionen. Weiterhin gibt es eine 2CD- und eine Standard-CD-Ausgabe. Die 2CD-Version bietet neben dem remasterten Originalalbum auf der zweiten CD noch Demos, Live- und Sessionaufnahmen.

(Presse-Info)

Titelliste 2CD-Set
CD ONE: WHO’S NEXT (Remastered)
Baba O’Riley
Bargain
Love Ain’t for Keeping
My Wife
The Song Is Over
Getting In Tune
Going Mobile
Behind Blue Eyes
Won’t Get Fooled Again

CD TWO: Bonus Tracks / * Previously released with new remix ** Previously unreleased
Behind Blue Eyes (Record Plant, NYC Sessions – Version 1) [Take 15, March 16, 1971]**
Getting In Tune (Alternate Mix) (Life House Demo)**
Mary (Alternate Mix) (Life House Demo)**
Love Ain’t For Keeping (Record Plant, NYC Sessions) [Take 14, March 17, 1971]*
Pure And Easy (Olympic Studios Mix) (Life House Demo)**
I Don’t Know Myself [Eel Pie Sound Studio – New Unedited Mix]**
Too Much of Anything [Original 1971 Vocal]**
Time Is Passing (Live at the Young Vic, London – April 26, 1971)*
Bargain (Live at the Young Vic, London – April 26, 1971)*
My Wife (Live at the Civic Auditorium, San Francisco – December 12, 1971)*
Baba O’Riley (Live at the Civic Auditorium, San Francisco – December 12, 1971)**
Won’t Get Fooled Again (Live at the Civic Auditorium, San Francisco – December 12, 1971)**

Websitehttps://www.thewho.com/

Facebook: https://www.facebook.com/thewho

Instagram https://www.instagram.com/officialthewho/

The Who –  “Who’s Next”/”Life House” (Universal Music)

Das könnte dich interessieren

SOPHIA – „So Viel Schöner“ (Single + Visualizer Video)

SOPHIA – „So Viel Schöner“ (Single + Visualizer Video)

Anastacia Live – Not That Kind-Tour 2025

Anastacia Live – Not That Kind-Tour 2025

Revolverheld – „Einfach Machen“ (Single) // offizieller ARD-Olympia-Song 2024

Revolverheld – „Einfach Machen“ (Single) // offizieller ARD-Olympia-Song 2024

01099 – „Pistazieneis“ (Single + offizielles Video)

01099 – „Pistazieneis“ (Single + offizielles Video)