Tori Amos –  „Ocean To Ocean“ (Decca Records)

Tori Amos – „Ocean To Ocean“ (Decca Records)

Via Decca Records erschienen ist am Freitag „Ocean To Ocean“, der neue Longplayer der Singer-Songwriterin Tori Amos, welcher auf das UK-Top20-Album “Native Invader“ aus dem Jahre 2017 folgt.

Tori Amos - "Ocean To Ocean" (Decca Records)
Tori Amos – „Ocean To Ocean“ (Decca Records)

Das 16. Studiowerk der US-amerikanischen Pianistin, Sängerin und Songschreiberin oszilliert stilistisch irgendwo zwischen Pop, Indie, Folk und klassischem Singer/Songritertum, wobei es stimmungsmäßig zwischen Entspanntheit und Fragilität changiert.

Entstanden während der Corona-Pandemie (in einem Zeitraum von März bis September 2021) in den Martian Engineering Studios von Cornwall, geht es auf dem Album unter anderem um Verlust und den Umgang damit, um Lebenskrisen und um Neuanfänge.

Anzeige

11 Tracks finden sich auf dem Opus, für dessen Songwriting und Produktion die Künstlerin selbst verantwortlich zeichnete.

Tori Amos – Pressefoto (Foto Credits ©: Desmond Murray)
Tori Amos – Pressefoto (Foto Credits ©: Desmond Murray)

So wunderschöne Songs wie das Americana-infizierte Stück “Devil`s Bane“, der behagliche Pop-Titel “Speaking With Trees“, die von griechischer Mythologie (Medusa, Poseidon, Athena) beinflusste Nummer “29 Years“, eine Bestandsaufnahme ihrer Ehe, die von Bass und Drums getragene Indie Pop-Pretiose “Spies“, der zwischen Folk und Pop changierende Titeltrack, in dem es um das Zueinanderstehen in schwierigen Zeiten geht, oder die melancholische Piano-Ballade “Swim To New York State“ machen „Ocean To Ocean“ zu einem hochklassigen Werk der mittlerweile 58-jährigen Singer-Songwriterin und Pianistin.

Jetzt Album bei jpc bestellen*

 

Das Album auf Spotify anhören:

Website: https://toriamos.com/

Facebook: https://www.facebook.com/toriamos

Instagram: https://www.instagram.com/toriamos/

Tori Amos – „Ocean To Ocean“ (Decca Records)

Anzeige

Das könnte dich interessieren

Nena – „Amour Candide“ (Single)

Nena – „Amour Candide“ (Single)

Iggi Kelly – „Sleep Alone“ (Single – VÖ: 14.06.2024)

Iggi Kelly – „Sleep Alone“ (Single – VÖ: 14.06.2024)

Emma – „Where Dreams Never Die“ (Single + Audio Video)

Emma – „Where Dreams Never Die“ (Single + Audio Video)

Mark Ambors Single „Belong Together“ avanciert zum Top Ten-Hit

Mark Ambors Single „Belong Together“ avanciert zum Top Ten-Hit

Schlagwörter