Wincent Weiss – “Irgendwie Anders (Deluxe Version)“

Wincent Weiss – “Irgendwie Anders (Deluxe Version)“

Wincent Weiss, der in der letzten Zeit zu den größten musikalischen Senkrechtstartern avancierte, veröffentlichte am 20. März eine Deluxe Edition seines aktuellen Albums “Irgendwie Anders”, das ursprünglich am 28. März des letzten Jahres erschienen war.

Wincent Weiss – “Irgendwie Anders (Deluxe Version)“ (Vertigo Berlin/Universal)

Hierzulande und in der Schweiz landete der Longplayer, welcher die Singles “An Wunder“ (D #20), “Hier Mit Dir“, “Pläne“ und “Kaum Erwarten“ hervorbrachte, auf Platz 2 der offiziellen Album-Charts.

Wincent Weiss - Pressefoto 2018 (Foto Credit: Christoph Köstlin)
Wincent Weiss – Pressefoto 2018 (Foto Credit: Christoph Köstlin)

Auf der kürzlich erschienenen Deluxe Edition von “Irgendwie Anders” erwarten euch zusätzlich zu den Original-Tracks des ursprünglichen Releases die brandneuen Tracks “Einmal Im Leben“ und “Kein Lied“, eine emotionale Piano-Nummer, zu der am 12. Dezember letzten Jahres ein Video erschienen ist.

Aber damit nicht genug: Als besonderes Schmankerl wartet die Deluxe-Fassung mit einem exklusiven Konzert-Mitschnitt (Audio) auf, der während der Arena-Herbst-Tour im letzten Jahr aufgenommen wurde, und zwar am 03. Dezember in der ausverkauften Barclaycard Arena (Hamburg). Unter anderem zu hören gibt es die Live-Versionen von “Musik Sein“, “Feuerwerk“ und “Frische Luft“, den großen Chart-Erfolgen seines Top3-Debütalbums “Irgendwas Gegen Die Stille“ aus dem Jahre 2017, das mittlerweile für über 200.000 verkaufte Einheiten mit Platin ausgezeichnet wurde.

Mit “An Wunder“, “Hier Mit Dir“ und “Kaum Erwarten“ werden auf der Deluxe Edition auch drei der großen Hits des letztjährigen Albums “Irgendwie Anders“ als Live-Tracks offeriert.

Neben den 15 Tracks des Studioalbums stehen also 11 Liveversionen von neueren und älteren Songs, die noch durch den “Single Edit“ und den “Achtabahn Remix“ der Single “Kein Lied“ ergänzt werden.

Das 2CD-Paket aus Studioalbum und Livealbum sei allen angeraten, die auf deutschsprachigen Pop stehen, der sich durch hymnische Melodien, einen zart melancholischen Grundtenor und einen sanft-warmen Gesang auszeichnet. Für alle Fans des aus Eutin stammenden Sängers dürfte die Deluxe Edition sicherlich einen absoluten Pflichtkauf darstellen.

Hier der Videoclip zur Liveversion von  “Kein Lied“:

Und hier die Live-Version von “Weck Mich Nicht Auf“:

Website: http://www.wincentweiss.de/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/WincentWeissOfficial/

Wincent Weiss – “Irgendwie Anders (Deluxe Version)“ (Vertigo Berlin/Universal)

Das könnte dich interessieren

“Kontor – Top Of The Clubs Vol. 87“

“Kontor – Top Of The Clubs Vol. 87“

Katie Melua  – “Album No. 8”

Katie Melua – “Album No. 8”

Nena – “Licht” (Album-Review)

Nena – “Licht” (Album-Review)

Luca Hänni – “110 Karat“

Luca Hänni – “110 Karat“