Alvaro Soler – „Oxígeno“ (Single + offizielles Video)

Alvaro Soler – „Oxígeno“ (Single + offizielles Video)

Am heutigen Tage (08.09.2023) bringt Alvaro Soler seine neue Single, welche sich von Reggaeton und Latin Pop beeinflusst zeigt,  unter dem Titel  „Oxígeno“ heraus. Produziert wurde die hitversächtige Nummer von Jonas Jurström und Victor Thell.

Alvaro Soler - "Oxígeno" (Single - Epic Records Germany/Sony Music)
Alvaro Soler – „Oxígeno“ (Single – Epic Records Germany/Sony Music)

Alvaro Soler geht neue Wege! Mit dem Release der aktuellen Single „Oxígeno“ (dt. „Sauerstoff“) zeigt der in Barcelona geborene Ausnahmekünstler eine neue musikalische Facette, die die Künstlermarke auf ein neues Level hebt. Eine Mischung aus Reggaeton und Dance Elementen kommt zusammen mit eingängigen Melodien und Beats, die man so von dem multi-lingualen Künstler noch nicht kannte. Damit setzt er ein Zeichen für seine musikalische Neugierde und den Willen, Dinge auszuprobieren und neue Wege zu gehen.

Erst im Frühjahr dieses Jahres manifestierte sich bereits dieser Wille neue Wege einzugehen mit der Entscheidung seine aktuelle Musik mit einem neuen Team und Plattenfirma (Epic Records/Sony Music) zu veröffentlichen. Darauf folgten die ersten Veröffentlichungen: die Fokus-Single „Muero“ und der zur Live-Festival-Tour veröffentlichte Live-Track „Para Vivirla“. Erstere entwickelte sich zu einem richtigen Radio- und Streaming-Hit in Europa. In Deutschland erreichte der Song u.a. #6 der deutschen Airplay-Charts und verzeichnet heute knapp 10 Millionen Streams weltweit. Der Song ist eine moderner, sofort ins Ohr gehender Feelgood-Track, der sich mit seiner groovigen Gitarre und den tanzbaren Beats irgendwo zwischen Disco und Latin Pop bewegt und die neue Welt von Alvaro Soler öffnete.

Anzeige

Mit „Oxígeno“ geht der Künstler nun einen ganzen Schritt weiter. Zum ersten Mal hört man Alvaro merklich mit stark Lateinamerikanisch-inspirierten Beats und Reggaeton-Elementen spielen, aber auch Einflüsse aus der elektronischen Dance Musik kommen zum Tragen und geben dem Song eine starke urbane und moderne Note, die viele Alvaro Soler-Fans überraschen wird. „Bei ‚Oxígeno‘ geht es darum etwas Neues auszuprobieren. Der Song hat verrückte Sounds und Elemente […] und ist wie ein Experiment für mich, Sounds aus Lateinamerika, Reggaeton und auch japanischen Einflüsse miteinander zu verbinden.“, sagt Alvaro selbst zu seiner neuen Single.

Das dazugehörige Musikvideo entfaltet genau diese Mischung aus verschiedenen Einflüssen. Gedreht in Madrid, Spanien, auf einem Industriegelände mit vielen Autos aus der japanischen und europäischen Autotuning-Szene, strotz das Musikvideo nur so vor Energie und Dynamik. „Genau wie im Song, haben wir auch im Musikvideo etwas Neues ausprobiert. […] und gleichzeitig alte Welten zurückgebracht, quasi wie eine Zeitmaschine.“, erklärt Alvaro Soler und verweist damit auf seine Zeit in Japan, wo er viele Jahre gelebt hat. Er war damals bereits großer Fan der dort ansässigen Autotuning-Szene und fasziniert von den ganzen Autos, deren Besitzer: innen und das ganze Drumherum. „Ich erinnere mich noch sehr gut an diese Zeit und wie sehr mich die Autotuning-Szene begeistert hat. Da waren all diese verrückten Autos und überall Neonlichter, die mich begeistert haben. Man konnte die Leidenschaft der Menschen spüren. […] Umso schöner, dass sich das jetzt mit ‚Oxígeno` verbinden lässt und eine schöne Kombination meiner verschiedenen Einflüsse und Welten entsteht.“, erklärt Alvaro dazu.

Nicht zuletzt war es neben der Musik auch ein Traum von Alvaro Autodesigner zu werden, während er sein Industriedesign-Studium vollendete. Ein paar Worte auf Japanisch gehen dem Künstler auch relativ einfach von den Lippen. Somit macht auch dieser Teil von Alvaro komplett Sinn und verpackt sich blendend in das Musikvideo der neuen Single, denn Alvaro zeigt damit nicht nur visuell und musikalisch neue Seiten von sich, sondern enthüllt auch stückweise Eigenschaften und Leidenschaften, die vielen Fans so noch nicht bekannt waren.

Die Reise zu dieser neuen Künstleridentität und Sound hat Alvaro schon vor etwas Längerem begonnen. Ohne Druck oder Deadline-Stress hat sich der 32-Jährige in ganz unterschiedliche musikalische Richtungen ausprobiert – ohne sich und seinem typischen Signature-Sound untreu zu werden, sondern stattdessen eine noch unbekannte Facette seiner Musik zu offenbaren. „Ich habe mir selbst jede Freiheit gelassen, zu experimentieren und mich weit aus meiner Comfort Zone herauszubewegen. […] Ich denke, durch diese neue Arbeitsweise habe ich auch eine neue Beziehung zu mir selbst aufgebaut. Eine Beziehung, die mir in den letzten Jahren gefehlt hat. Durch die neuen Songs habe ich […] meine Leidenschaft für die Musik ganz neu entdeckt.“

Alvaro Soler - Pressebild (Foto Credits (c): Sony Music)
Alvaro Soler – Pressebild (Foto Credits (c): Sony Music)

Talent, Leidenschaft und seine fast unstillbare kreative Neugierde – das sind die wichtigsten Impulsgeber in der Karriere von Ausnahmemusiker Alvaro Soler. Drei unschätzbar wertvolle Eigenschaften, die dem deutsch-spanischen Superstar das Standing als einer der momentan erfolgreichsten und beliebtesten Solokünstler in ganz Europa und darüber hinaus eingebracht hat. Nach über zwei Millionen verkauften Einheiten seiner drei bisher veröffentlichten Studioalben, mehr als fünf Milliarden kombinierter Audio- und Videostreams, über 150 Gold- und Platin-Awards sowie vielen Millionen begeisterter Fans präsentiert Alvaro Soler nun seine ganz persönliche, weiterentwickelte und moderne Vision des Latin Pop!

Wie klingt also Alvaro Soler 2023 – in eigenen Worten? „Er klingt mutig, modern, erwachsen, neugierig“, so der Sänger und Musiker. „Es klingt einfach gut. Und vielleicht ein wenig geheimnisvoll. […] Ich denke, meine Fans werden positiv überrascht sein!“

(Presse-Info)

Anzeige

Hier das offizielle Video zum Track (Video-Premiere am 08.09.2023 um 15.00 Uhr):

Den Song auf Spotify anhören:

Instagram: https://www.instagram.com/alvarosolermusic/
Facebook: https://www.facebook.com/alvarosolermusic/

Alvaro Soler – „Oxígeno“ (Single – Epic Records Germany/Sony Music)

Das könnte dich interessieren

TJARK – „lauf“ (Single + offizielles Visualizer Video)

TJARK – „lauf“ (Single + offizielles Visualizer Video)

Chris James – „These People Are Not Me“ (Single + offizielles Video)

Chris James – „These People Are Not Me“ (Single + offizielles Video)

Nena – „Amour Candide“ (Single)

Nena – „Amour Candide“ (Single)

Iggi Kelly – „Sleep Alone“ (Single – VÖ: 14.06.2024)

Iggi Kelly – „Sleep Alone“ (Single – VÖ: 14.06.2024)

Schlagwörter