Ferris & Sylvester – „Otherness“ (Album)

Ferris & Sylvester – „Otherness“ (Album)

Aus London stammt das aufstrebende Folk-Duo Ferris & Sylvester, bestehend aus  Issy Ferris und Archie Sylvester, welches am 01. März 2024 sein Zweitwerk unter dem Titel „Otherness“ veröffentlicht hat.  Ingredienzen aus Psychedelic Folk und Americana vermischen sich auf dem vortrefflichen Longplayer mit Zutaten aus Blues Rock und Pop. 

Britisches SingerSongwriter-Duo FERRIS & SYLVESTER avancieren mit exzellentem neuem Album zu einem der Top-Newcomer-Acts in 2024

Neues Album „Otherness“ am 1. Marz 2024 via Archtop Records / Drei Konzerte im März in Hamburg, Köln und Berlin

Anzeige
Ferris & Sylvester - "Otherness" (Album - Archtop Records/PIAS/Intergral)
Ferris & Sylvester – „Otherness“ (Album – Archtop Records/PIAS/Intergral)

Sie sind der vermutlich größte Geheimtipp aus dem Vereinigten Königreich und veröffentlichen im März 2024 ihr zweites Studioalbum: das Singer-Songwriter-Paar Ferris & Sylvester. Issy Ferris und Archie Sylvester sind echte Genre-Abenteurer und nur schwerlich in eine musikalische Schublade einzuordnen. Das Duo bietet eine gekonnte und ungehörte Melange unterschiedlicher musikalischer Stile: allerbeste Singersongwriter-Tradition trifft auf Elemente aus psychedelischem Folk und WestCoast-Retro-Rock zu besten Laurel Canyon-Zeiten, moderne Americana-Momente verschmelzen mit einer tiefverwurzelten, britischen Pop-DNA. Dabei heraus kommen ein unverwechselbarer, authentischer Sound und ausgefeilt arrangierte, durchkomponierte Songs mit spannenden harmonischen Wendungen – sie haben das Zeug zu Klassikern, wenn nicht sogar modernen Pop-Hymnen.

Die ausdrucksstarke Stimme von Issy Ferris ist dabei raffiniert mit dem Harmonie-Gesang ihres musikalischen Partners und Ehemanns Archie Sylvester verwoben; der wiederum beweist sich als exzellenter Gitarrist: riffig an der Les Paul, gefühlvoll mit der Acoustic oder dezent mit Dobro und Slide, mit facettenreichen Gitarrensounds und dem einen oder anderen „old-school-fuzz“- Solo, der warme Retro-Sounds in die Songs einbringt.

Ein Duo, das auch hier (mehr) Gehör verdient

Mit ihren „makellosen Harmonien“ (Rolling Stone) und „wutentbrannter Brillanz“ (BBC Introducing) hat sich das Duo ein Ruf als großartigen Live-Acts erspielt, die man gesehen und gehört haben muss. Sie haben die Bühne mit Robert Plant, George Ezra und Jade Bird geteilt, sind in Glastonbury, SXSW und BST im Hyde Park aufgetreten, durften Zucchero „Sugar“ Fornaciari bei zweien seiner Deutschland-Termine begleiten und haben ausverkaufte Headline-Touren in ganz Großbritannien gespielt.

Das Debütalbum „Superhuman“ (März 2022), das von ihrem Achterbahnleben auf der Straße handelt, erreichte Platz 1 der offiziellen britischen Blues-Charts und wurde bei den UK Americana Awards 2023 als „UK Album of The Year“ ausgezeichnet.

Anekdote am Rande: Zum Deutschland-Besuch des britischen Königs Charles III. und seiner Frau Camilla im März 2023 in Hamburg durften Ferris & Sylvester ein exklusives Set für den adligen Besuch performen, das in den Medien hoch gelobt wurde.

„Otherness“: das neue, zweite Studioalbum kommt mit auf große UK- und EU-Tour 

Anzeige

Am 1. März 2024 veröffentlichen Ferris & Sylvester ihr zweites Studioalbum „Otherness“ auf ARCHTOP RECORDS (Vertrieb: PIAS / Intergral ) und nehmen es direkt im Anschluss mit auf große UK- & EU-Tournee. Die deutschen Fans können sich auf gleich drei Termine freuen: Köln (18. März, Blue Shell), Hamburg (19. März, Nochtwache) und Berlin (21. März, Prachtwerk). Tickets sind im Vorverkauf erhältlich.

Ferris & Sylvester - Pressebild (Foto Credits (c): Daniel Alexander Harris)
Ferris & Sylvester – Pressebild (Foto Credits (c): Daniel Alexander Harris)

Das Duo erklärt: „Dieses Album ist für jeden, der sich wie ein Außenseiter fühlt. Außenseitertum ist definiert als das Gefühl, anders zu sein oder sich anders zu fühlen als das, was vertraut, erwartet oder allgemein akzeptiert ist. Ironischerweise ist dieses Gefühl der Andersartigkeit eines, das wir alle teilen und erleben, wenn wir auf unseren eigenen Planeten kreisen.„

Erste Singleauskopplung und Video „Mother“ – mit Lyrics, die ein heißes Thema anpacken

Thematisch schreckt das Duo auch vor schwierigen Themen nicht zurück – wie die erste Singleauskopplung „Mother“ aus „Otherness“ zeigt. „Mother“ ist zunächst Folk-Rock in seiner elegantesten Form, mit Issy Ferris‘ dunklem Gesang und Archie Sylvesters unterstützenden Harmonien. Der Song erzählt die Geschichte eines Kindes, das seine Mutter anfleht, auf der Suche nach einem besseren Leben einen Neuanfang zu wagen – ihren Mann zu verlassen. Doch die Atmosphäre kippt wie ein wahr gewordener Traum, wenn Issy in den Refrain „And we’ll start over again in a house from a magazine“ (Und wir fangen in einem Haus aus einem Magazin neu an) einsteigt. „Mother“ gewinnt noch weiter durch ein „fuzzy psychedelic“ Gitarrensolo – und beweist das Gespür des Duos, Genrekonventionen in völlig unvorhersehbare Richtungen zu lenken.

Archie Sylvester: „Dies ist der Song, der das Album geprägt hat. Es ist ein Song über den Traum von einem besseren Leben und darüber, von außen nach innen zu schauen. Wir haben ihn in unserem Studio mit unserem langjährigen Mitstreiter Michael Rendall geschrieben und er wurde schnell für uns alle wichtig. Wir haben monatelang daran gearbeitet, aber der Vocal-Take von diesem ersten Tag wurde nie ersetzt. An diesem Tag herrschte Magie im Studio.

Ein Video, das wie der Song mit Stimmungen und Genregrenzen spielt

Das „Mother“-Video (Regie: Toby Cuthbertson) spielt mit den gegensätzlichen Emotionen des Songs. Wirkt Issy zu Beginn mit intensivem Blick fast unbeweglich, wechselt der Song in eine aufmunternde Stimmung.

Issy Ferris: „Wir haben das Video an einem kalten, windigen Nachmittag auf dem Gipfel eines Hügels direkt über der Stadt gedreht, in der wir leben. Wir haben alles in einem Take mit einer SnorriCam aufgenommen, einer Kamera, die man sich umschnallt. Wir wollten einfangen, wie der Song von der Realität, in der wir durch die Dunkelheit laufen oder uns aneinander festhalten, in eine Traumwelt wechselt, in der wir springen, fast fliegen…

Das Album „Otherness“ kann HIER vorbestellt oder vorgespeichert werden – es wird in drei physischen Formaten erscheinen: als CD, als reguläres schwarzes 180g Doppelvinyl im Klappcover und als limitierte, rot-marmorierte 180g Doppelvinyl-Edition im Klappcover.

(Presse-Info)

▶ Jetzt das Album (2 LPs) bei jpc bestellen*

▶ Jetzt das Album (CD) bei jpc bestellen*

 

Hier das Live Video zu „Headache“:

Ferris & Sylvester - Tourdaten (Bild Credits: Archtop Records/Wizard Promotions)
Ferris & Sylvester – Tourdaten (Bild Credits: Archtop Records/Wizard Promotions)

FERRIS & SYLVESTER – the otherness tour
18.03.2024, Köln / Blue Shell
19.03.2024, Hamburg / Nochtwache
21.03.2024, Berlin / Prachtwerk

Tickets:  www.myticket.de
Bestell-Hotline: 040-23 72 400 30
(Mo. – Fr.: 10 bis 18 Uhr / Sa.: 9 bis 13 Uhr)
und bei den bekannten Vorverkaufsstellen.
Wizard Promotions

Tracklisting Album:
1 Dark Side
2 Imposter
3 Don’t Fall in Love with Me
4 Mother,
5 End of the World
6 Out of It
7 Rain (Intro)
8 Rain
9 Paper Plane
10 What’s It Gonna Take?
11 Muzzle
12 Headache
13 The Performer
14 Love Is Real

Website: https://www.ferrisandsylvester.com/

Facebook: https://www.facebook.com/FerrisandSylvester/

Instagram: https://www.instagram.com/ferrisandsylvestermusic/

Twitter (X): https://twitter.com/FerrisSylvester

Ferris & Sylvester – „Otherness“ (Album – Archtop Records/PIAS/Intergral)

Das könnte dich interessieren

Nena – „Amour Candide“ (Single)

Nena – „Amour Candide“ (Single)

Iggi Kelly – „Sleep Alone“ (Single – VÖ: 14.06.2024)

Iggi Kelly – „Sleep Alone“ (Single – VÖ: 14.06.2024)

Emma – „Where Dreams Never Die“ (Single + Audio Video)

Emma – „Where Dreams Never Die“ (Single + Audio Video)

Mark Ambors Single „Belong Together“ avanciert zum Top Ten-Hit

Mark Ambors Single „Belong Together“ avanciert zum Top Ten-Hit

Schlagwörter