Ilja Ruf – “Ilja_19″ (gpARTS – Album-Vorstellung) + Video zu “Living My Life”

Ilja Ruf – “Ilja_19″ (gpARTS – Album-Vorstellung) + Video zu “Living My Life”

Vorgestern ist “Ilja_19”, das Debütalbum des 19-jährigen Musikers Ilja Ruf, via gpARTS erschienen.

Ilja Ruf - “Ilja_19" (gpARTS)
Ilja Ruf – “Ilja_19″ (gpARTS)

Musikalisch changierend zwischen Pop, Jazz, Klassik, Tango und Klezmer, ist der Erstling des hoffnungsvollen Talentes ein mit Liebe zum Detail arrangiertes Album geworden, für dessen Mix und Mastering Peter Schmidt (Ball-Saal Studios Berlin – Selig, Die Ärzte, The Jeremy Days, Annett Louisan, Max Raabe) bzw. die vierfache Grammy®-Gewinnerin Darcy Proper (Valhalla Studios New York – Johnny Cash, Billie Holiday, Louis Armstrong, Frank Sinatra, The Eagles, Porcupine Tree) verantwortlich zeichneten.

Aufgenommen wurde der Longplayer übrigens im August letzten Jahres, und zwar im Lübecker Kolosseum, einem unter Denkmalschutz stehenden Konzertsaal.

Anzeige

Am 28. März veröffentlichte der Sänger und Pianist mit “Living My Life“, einer feinen Pop-Ballade, eine Single zum Album, zu welcher auch ein Video erschienen ist, in welchem Rabea Bode als Tänzerin zu sehen ist.

Zum Anteasen des Longplayers, auf dem Instrumentals und Songs einträchtig nebeneinander stehen, empfehle ich euch als Anspieltipps neben der Single die Tracks “Crazy“, “Like We Used To Be“, “From Now Till Then“ und “Please Take Me“.

Ilja Ruf – Pressefoto (Foto Credit (©): Jan Baruschke)
Ilja Ruf – Pressefoto (Foto Credit (©): Jan Baruschke)

Folgendermaßen äußert sich Ilja Ruf, der Jamie Cullum als sein musikalisches Vorbild nennt, zu dem gelungenen Debütalbum, das im Alleingang von ihm geschrieben wurde:

Mein erstes Album “Ilja_19” ist eine Sammlung von Songs, die ich in den letzten Jahren geschrieben habe. Es kombiniert verschiedene Stile: Popsongs, Jazztunes und Kompositionen mit einem kammermusikalischen Ansatz. Jeder Track erzählt seine eigene Geschichte. Einige Geschichten tauchen auf, wenn die Zeit stillzustehen scheint und wir direkt in eine imaginäre Welt oder Stimmung eintauchen können. Andere Kurzgeschichten beschreiben Situationen, die Ihr vielleicht aus Eurem Alltag kennt. Einige Freunde aus meiner Kindheit haben besondere Momente unserer Jugend in Fotoalben oder in Gedichten festgehalten. Ich selbst begeisterte mich schon von klein auf für alle Arten von Musik und konnte mich durch meine Kompositionen ausdrücken. Deshalb mussten diese nun auf ein Album! Die Texte und Fotos im Booklet geben kurze Eindrücke von meinen Ideen und Gefühlen zu den Songs und Stücken. Bitte fühlt Euch frei, Eure eigenen Bilder in Eurem Kopf und Euren Herzen entstehen zu lassen. Viel Spaß beim Hören.

Ilja Ruf – Pressefoto (Foto Credit (©): Jan Baruschke)
Ilja Ruf – Pressefoto (Foto Credit (©): Jan Baruschke)

Hier das offizielle Video zu “Living My Life“:

Websitehttps://www.iljaruf.de/ 

Facebook: https://www.facebook.com/iljarufmusic 

Instagramhttps://www.instagram.com/iljaruf/ 

Ilja Ruf – “Ilja_19″ (gpARTS)

Das könnte dich interessieren

Diane Weigmann – “Die Wahrheit Liegt Irgendwo Dazwischen (EP)“ (Review)

Diane Weigmann – “Die Wahrheit Liegt Irgendwo Dazwischen (EP)“ (Review)

Ben Zucker –  “Jetzt Erst Recht!” (Album Review)

Ben Zucker – “Jetzt Erst Recht!” (Album Review)

Ghost City Berlin – “Lockdown Sampler” (Album Review)

Ghost City Berlin – “Lockdown Sampler” (Album Review)

Justin Bieber – “Justice“  (Album Review)

Justin Bieber – “Justice“ (Album Review)