Purple Disco Machine x Kungs – „Substitution“ (Single + offizielles Video)

Purple Disco Machine x Kungs – „Substitution“ (Single + offizielles Video)

In Italo Disco-Gefilden wandert „Substitution“ (VÖ: 3.03.2023), die gemeinsame Kollabo von Purple Disco Machine und Kungs, welche hierzulande bereits den Sprung in die Top5 der iTunes-Single-Charts geschafft hat.  

Purple Disco Machine x Kungs - "Substitution"(Single - Columbia/Sony Music)
Purple Disco Machine x Kungs – „Substitution“(Single – Columbia/Sony Music)

Purple Disco Machine und Kungs vereinen ihr Funktalent mit der Disco-Hymne „Substitution“

Zwei Säulen der aktuellen Disco- und Funk-Welt, Purple Disco Machine und der französische Superstar Kungs, haben sich für den Release von „Substitution“ zusammengetan: Die beiden international gefeierten Produzenten starten das Jahr mit einer überraschenden Kollaboration, die beweist, dass sie die perfekte Party-Paarung sind – mit einer Single, die man sich blind als Dancefloor-Favourite vormerken kann. Die beiden Künstler trafen sich auf diversen Festivals und beschlossen, begeistert von der einzigartigen Stimmung bei den Live-Sets des Genres, einen Track zu machen, der die besondere Euphorie und Energie einfängt, die man nur beim Tanzen mit einer Boogie-begeisterten Crowd erlebt. Im Dresdener Studio von Purple Disco Machine fusionierten die beiden Produzenten ihre Gabe, Leute zum Feiern zu bringen und arbeiteten vor Ort gemeinsam an „Substitution“, anstatt sich Dateien zu schicken – für einen garantiert authentischen Disco-Hit.

Anzeige

„Substitution“ ist Purple Disco Machines erste Single seit seinem 2023er Grammy in der Kategorie Best Remix Performance für Lizzos „About Damn Time“ und reiht sich nahtlos in seine herausragende Erfolgsbilanz der letzten Jahre ein. Mit Kollaborationen mit Sophie and the Giants auf „Hypnotized“ und „In The Dark“, der zum meist gespielten Track im deutschen Radio im Jahr 2022 wurde, oder „Dopamine“ mit Eyelar, der ganze vier Wochen am Stück auf Platz eins der Radiocharts verweilte oder auch„Firewoks“ mit Moss Kena, unterstrich der Dresdner Produzent Tino Piontek seinen Ruf als Elektro-Virtuose mit weltweiter Chartgarantie und veröffentlichte auf dem Weg zu seinem zweiten Album „Exotica“ (2021) einen ganzen Katalog an Hits. Zur gleichen Zeit verdiente sich Kungs mit seinem 2022er Album „Club Azur“ seinen Titel als führender Kopf der französischen Elektro-Revolution und belegte seine Fähigkeit, Menschen zu bewegen, mit Airplaychart-Hits wie „Clap Your Hands“ oder „Never Going Home“. Dieses ganz eigene Dancefloor-Flavour destilliert er auch in „Substitution“ und rundet damit Purple Disco Machines erstklassiges Händchen für Groove-geladene Beats spektakulär auf.

Purple Disco Machine & Kungs - Pressefoto (Foto Credits (c): LEON SCHLESSELMANN)
Purple Disco Machine & Kungs – Pressefoto (Foto Credits (c): LEON SCHLESSELMANN)

Mit „Substitution“ schafft das Doppel die perfekte musikalische Verbindung zwischen Italo Disco-Einflüssen, die für exzellente Dancefloor-Qualität sorgen, und Lyrik-Raffinesse, die mitten ins Herz trifft. Typisch für die Masterminds eröffnet die Single mit sonnenklarer Piano-Hook und Funk-getränkter Bassline, wie sie nur von diesen beiden kommen kann. Zum Sample des 1984er Alphaville-Kulthits „Big in Japan“ strotzt die Produktion vor Selbstvertrauen, während die Künstler dahinter gleichzeitig eine geradezu grenzenlose Sorglosigkeit ausstrahlen, die „Substitution“ vom ersten Ton an ausmacht. Disco-Glut dockt mühelos an gefühlvolle Pop-Hooks an, mit denen man sich umso besser in den prächtigen Lyrics verliert. Aber auch wenn der Kopf genüsslich in den Wolken verschwindet, lässt die pulsierende Produktion nicht den leisesten Zweifel aufkommen, dass die Wurzeln der beiden eindeutig auf selbst durchgetanzten Club-Floors zu finden sind.

ÜBER PURPLE DISCO MACHINE

Tino Pionteks Künstlername Purple Disco Machine, der gleichzeitig seine gesamte Identität prägt, ist eine bewusste Hommage an seinen Funk-Helden Prince und das Dance-Universum von Gloria Estefans Miami Sound Machine. Während die akustische Signatur von Purple Disco Machine ihren Anfang in ostdeutschen Clubs nahm, wo seine Leidenschaft für Disco und House erste Blüten entwickelte, hat er sich mittlerweile zum uneingeschränkten Radio- und Streaming-King entwickelt.

Ein angemessener Titel für einen Künstler mit über einer Milliarde Streams und diversen europäischen Airplay-Spitzenpositionen inklusive Hits wie „Hypnotized“, „Fireworks“, „Dopamine“ und „In The Dark“. Neben gewaltigen Erfolgen im Radio hat er sich mit Dancefloor-Krachern wie „Body Funk“, „Dished (Male Stripper)“, „Playbox“ und „Devil In Me feat. Duane Harden & Joe Killing-ton“ auch als unbestrittener Favorit der globalen DJ-Gemeinde etabliert und rangiert souverän auf #2 der best-selling Beatport Artists aller Zeiten.

Schon vor seiner Grammy Award-Auszeichnung für den Remix von Lizzos „About Damn Time“ verzeichnete der Dresdner Purple Disco Machine gewaltige Erfolge mit hochkarätigen Remixes für Größen wie Dua Lipa, Mark Ronson, Foals, Calvin Harris, Sir Elton John & Britney Spears, Fatboy Slim, Lady Gaga & Ariana Grande, Diplo & SIDEPIECE und viele andere. Dass sich der renommierte Produzent dabei seine Begeisterung für die Intimität des Dancefloors bewahrt hat, bewiesen im Jahr 2022 über 80 Shows in Europa, den USA und Südamerika, darunter Festivalauftritte beim Coachella, Tomorrowland und Ushuaia Ibiza. Als hingebungsvoller Performer und exzellenter Hitmacher wird sein Einfluss auf die weltweite Dance-Szene noch viele Generationen lang spürbar sein.

ÜBER KUNGS

Anzeige

Mit seinem allgegenwärtigen globalen Hit „This Girl“, dem Remake des Underground Funk-Tracks vom australischen Trio Cookin’ On 3 Burners, nahm Kungs, dessen bürgerlicher Name Valentin Brunel ist, die europäische Dance-Szene im Sturm. Trotz seines zarten Alters sprach im Handumdrehen die ganze Welt über seinen sonnengereiften Vibe, der über ganz Europa bis in die USA und weit darüber hinaus erstrahlte. Der Track brachte ihm 2016 den Titel als weltweit meistshazamter französischer Künstler ein und meldet heute über 11,6 Milliarden globale Streams sowie 13-fachen Diamant-Status.

Seitdem beweist er immer wieder das einzigartige Talent, seinen Dancefloor-Hits, die das gesamte Spektrum des Dance-Pop zum Glühen bringen, jede Menge Gefühl einzuhauchen. Sein 2022er Album „Club Azur“ knackte die Marke von weltweit 1,2 Milliarden Streams mit konstant angesagten Singles wie „Never Going Home“, „Clap Your Hands“ und „Lipstick“, die mit geschmackvollem Funk und verführerischen Pop-Vocals überall in Europa sowohl die Airplay- als auch die Single-Charts dominierten. Kungs bringt Menschen auf der ganzen Welt zum Tanzen und wird auf Festivals wie dem Coachella, Ultra Music Festival, Tomorrowland, Lollapalooza und Summer Sonic gefeiert. Als weiteren Beweis für sein Streben, Dance-Liebhabern weltweit ein gemeinsames musikalisches Fundament zu bieten, brachte Kungs die Menschen während der globalen Pandemie mit dem Launch seines digitalen Club Azur zusammen.

(Presse-Info)

Hier das offizielle Video zum Track:

Buy Link (Streaming Link): https://pdmxkungs.lnk.to/Substitution

Den Track auf Spotify anhören:

Facebook: https://www.facebook.com/purplediscomachine/

Instagram: https://www.instagram.com/purple_disco_machine/

Purple Disco Machine x Kungs – „Substitution“(Single – Columbia/Sony Music)

Das könnte dich interessieren

Emilio – „Blessings“ (Album)

Emilio – „Blessings“ (Album)

Tim Bendzko – „Komm Schon!“ (Single + offizielles Lyric Video)

Tim Bendzko – „Komm Schon!“ (Single + offizielles Lyric Video)

Bernd Begemann & Die Befreiung – „Milieu“ (Album)

Bernd Begemann & Die Befreiung – „Milieu“ (Album)

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2024“ (Compilation)

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2024“ (Compilation)