Sia – „Reasonable Woman“ (Album) + Single „Dance Alone“ (feat. Kylie Minogue)

Sia – „Reasonable Woman“ (Album) + Single „Dance Alone“ (feat. Kylie Minogue)

Bevor am 03. Mai 2024 das neue Sia-Album „Reasonable Woman“ erscheint, bringt die Pop-Künstlerin nun erst einmal „Dance Alone“ (VÖ: 09.02.2024), eine gemeinsame Single mit keiner Geringeren als Kylie Minogue heraus.

SIA BESTÄTIGT 3. MAI ALS VERÖFFENTLICHUNGSDATUM FÜR IHR NEUES ALBUM REASONABLE WOMAN

VORAB GIBT ES HEUTE DIE NEUE SINGLE „DANCE ALONE” MIT KYLIE MINOGUE

Anzeige

Zu den weiteren Beteiligten des Albums gehören Chaka Khan, Paris Hilton, Tierra Whack, Labrinth und weitere

Sia - "Reasonable Woman" (Album - Atlantic Recording Corporation/Warner Music)
Sia – „Reasonable Woman“ (Album – Atlantic Recording Corporation/Warner Music)

7. Februar 2024 – Seit Sia im September die Veröffentlichung ihres ersten regulären Soloalbums seit acht Jahren in Aussicht stellte, warten die Fans der Pop-Ikone gespannt auf ein Veröffentlichungsdatum. Nun ist es so weit: Die Australierin hat den 3. Mai 2024 als offizielles Release-Date für „Reasonable Woman“ bestätigt. Das Album erscheint über Atlantic Records und wird Gastauftritte von Kylie Minogue, Chaka Khan (die ebenso wie Sia im November in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen wurde), Paris Hilton, Tierra Whack, Labrinth, Kaliii und Jimmy Jolliff bereithalten. Ein weiteres Feature wird zu einem späteren Zeitpunkt enthüllt.

Sia x Kylie Minogue - "Dance Alone" (Single - Atlantic Recording Corporation/Warner Music)
Sia x Kylie Minogue – „Dance Alone“ (Single – Atlantic Recording Corporation/Warner Music)

Keinen Tag länger warten muss man auf den nächsten Vorboten des Albums. Er heißt „Dance Alone“, ist eine Kollaboration mit einer anderen globalen Pop-Queen aus Australien, der frisch Grammy-ausgezeichneten Kylie Minogue, und bietet knapp drei Minuten Pop-Perfektion. Hier gibt es das Lyric Video zum Song zu sehen, der davon handelt, dass man auf dem Dancefloor seine Alltagssorgen wegtanzt. Fans der beiden Künstlerinnen werden wissen: Sia und Kylie arbeiteten vor zehn Jahren schon einmal erfolgreich zusammen, seinerzeit auf Minogues Album „Kiss Me Once“.

Es gibt auf der Welt keine zweite Künstlerin wie Sia, das verdeutlicht schon ein Blick auf ihren bisherigen Weg: Nachdem sie bereits über zehn Jahre eine gefragte Indiepop-Sängerin war, vollzog sie den Schritt zum globalen Pop-Superstar. In dieser Rolle schrieb und produzierte sie zudem Musik für einige der berühmtesten Stars unserer Zeit. Sie blickt auf unfassbare weltweite Streamingzahlen von über 50 Milliarden (Position 6 im „Milliarden-Club“ bei Spotify) – und all das, ohne je ihr Gesicht zu zeigen, ohne Kompromisse für ihre künstlerische Vision einzugehen und ohne, dass sie sich von außen diktieren lässt, was die Definition eines Popstars zu sein hat. Wie gesagt: es gibt auf der Welt keine zweite Künstlerin wie Sia.

Ihr bisheriger Karriereweg war dabei so facettenreich wie die Künstlerin selbst. Die Spanne reicht von ihren frühen Tagen als Gastsängerin bei Zero 7 über Musik für die Schlussszene der beliebten HBO-Serie „Six Feet Under“ bis hin zu Songwriting, Co-Songwriting und Gastauftritten in Songs anderer Artists, darunter Rihanna, David Guetta und Flo Rida (deren Kollaborationen mit Sia allesamt gewaltige Charterfolge wurden).

Sia - Pressebild (Foto Credits (c): Erik Melvin)
Sia – Pressebild (Foto Credits (c): Erik Melvin)

Ihr Song „Chandelier“ aus dem 2014 veröffentlichten, Grammy-nominierten Album „1000 Forms Of Fear“ prägte den Sound der Popmusik über Jahre, und nicht nur das: das bahnbrechende Video mit Maddie Ziegler revolutionierte die Kunst des Musikvideos. Weitere Welterfolge ließen nicht lang auf sich warten, zu nennen wären etwa „Elastic Heart“, „Big Girls Cry“, „Alive“, „Together“, „Dusk ‘Til Dawn“ mit Zayn und „Cheap Thrills“ (das sich allein in den USA acht Wochen auf Platz 1 der Billboard- Singlecharts hielt und auch hierzulande Platz 1 eroberte).

Sias 2017 veröffentlichtes Weihnachtsalbum brachte mit „Snowman“ einen der zehn weltweit meistgehörten Weihnachtssongs aller Zeiten hervor, 2021 führte sie bei ihrem ersten Spielfilm „Music“ Regie und 2022 wurde „Unstoppable“ – ein Song aus dem 2016 erschienenen Album „This Is Acting“ – zu einer viralen Sensation, die den Song über die Milliarden-Grenze bei Spotify katapultierte und ihn sieben Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung in zahlreichen Ländern auf der Welt zurück in die Charts brachte. Daneben schrieb Sia in den jüngsten Jahren an Tracks für internationale Stars wie Miley Cyrus, Diljit und andere mit. Ferner erfreuen sich ihre Songs weiterhin großer Beliebtheit in Film- und Fernsehsendungen auf der ganzen Welt – und als riesiger Fan des TV-Formats „Survivor“ lobt sie seit vielen Jahren einen Geldpreis an ihre liebsten Teilnehmer:innen aus.

Anzeige

Und nun also „Reasonable Woman“, Sias erstes richtiges Album seit 2016. Neben den oben genannten Gastsänger:innen war eine Vielzahl herausragender Kreativpartner:innen, Producer:innen, Co-Songwriter:innen und Tontechniker:innen an der Entstehung beteiligt, darunter Jesse Shatkin, Greg Kurstin, Benny Blanco, Jim-E Stack, Rosalía, bülow, Mark „Spike“ Stent und viele mehr – ein absolutes Who’s who der Pop-Welt.

(Presse-Info)

Hier das offizielle Lyric Video zum Track:

Reasonable Woman Tracklisting:

Little Wing
Immortal Queen (feat. Chaka Khan)
Dance Alone (Sia and Kylie Minogue)
I Had A Heart
Gimme Love
Nowhere To Be
Towards The Sun
Incredible (feat. Labrinth)
Champion (feat. Tierra Whack, Kaliii, Jimmy Jolliff)
I Forgive You
Wanna Be Known
One Night
Fame Won’t Love You (feat. Paris Hilton)
Go On
Rock and Balloon

Die aktuelle Single auf Spotify anhören:

Preorder Link Album: https://sia.lnk.to/reasonablewoman

Website: https://www.siamusic.net/

Instagram: https://www.instagram.com/siamusic/

Tik Tok: https://www.tiktok.com/@sia

Facebook: https://www.facebook.com/siamusic

Sia – „Reasonable Woman“ (Album – Atlantic Recording Corporation/Warner Music)

Das könnte dich interessieren

The Dark Tenor – „No Sleep (Live 2023)“ (Single + Video)

The Dark Tenor – „No Sleep (Live 2023)“ (Single + Video)

Maiwoche Osnabrück (08. bis 20. Mai 2024)  // 50. Ausgabe

Maiwoche Osnabrück (08. bis 20. Mai 2024) // 50. Ausgabe

Scooter – „I Keep Hearing Bingo“ (Single + Visualizer Video)

Scooter – „I Keep Hearing Bingo“ (Single + Visualizer Video)

WCD POOL SESSIONS 2024 (Frankfurter Underground Festival) – Line Up Phase 1

WCD POOL SESSIONS 2024 (Frankfurter Underground Festival) – Line Up Phase 1

Schlagwörter