SYML – „The Day My Father Died“ (Album)

SYML – „The Day My Father Died“ (Album)

Der Singer-Songwriter und Produzent Brian Fennel aka SYML, den einige von euch noch als Mitglied der Indie Band Barcelona kennen dürften, brachte am 03. Februar 2023 sein neues Album unter dem Titel „The Day My Father Died“ heraus.

SYML - ""The Day My Father Died" (Nettwerk Music)
SYML – „“The Day My Father Died“ (Nettwerk Music)

Es wartet mit Features von Lucius, Guy Garvey, Sara Watkins und Charlotte Lawrence auf und offeriert unter anderem auch  solch wunderbare Single-Auskopplungen wie „Howling“ (featuring Lucius), „Lost Myself“ (feat. Guy Garvey), „Sweet Home“, „Chariot“ oder „Believer“.

Musikalisch bietet das Album eine vielseitige Melange aus Pop, Elektronik und klassischem Singer/Songwritertum, welche sich an vielen Stellen – auch durch den sanft-warmen Gesang – als eine Grußadresse an Simon & Garfunkel gebärdet.

Anzeige

Die Aufnahmen zu „The Day My Father Died“ fanden übrigens in seiner Wahl-Heimat Seattle statt, und zwar in Band-Besetzung gemeinsam mit dem Produzenten Phil Ek (Band of Horses, Father John Misty, Fleet Foxes).

Hier für euch noch die Presse-Info:

SYML VERÖFFENTLICHT AM FREITAG SEIN ZWEITES ALBUM „THE DAY MY FATHER DIED“ -NEUES VIDEO ZUR SINGLE “BELIEVER”

SYML – das Soloprojekt von Sänger, Songwriter und Produzent Brian Fennell – stellt das neue Video zu seiner bereits veröffentlichten Single „Believer“ vor, bei dem Crusoe Weston Regie führte.

Der Track stammt aus seinem kommenden Album „The Day My Father Died“, welches diesen Freitag, 3. Februar, erscheint. Neben „Believer“ enthält „The Day My Father Died“ sein neuestes Werk „Chariot“, „Better Part of Me“ featuring Sara Watkins (Nickel Creek, I’m With her), „Howling“ featuring Lucius, „Lost Myself“ mit Guy Garvey von Elbow, „You and I“ mit Charlotte Lawrence und „Sweet Home“. Aufgenommen und produziert wurde das Album in Fennells Heimatstadt mit dem ebenfalls aus Seattle stammenden Phil Ek (Band of Horses, Father John Misty, Fleet Foxes) und ist sein erstes Album mit kompletter Band.

Kürzlich spielte SYML vier Songs live auf KEXP, um das Album vorzustellen. Später in diesem Frühjahr wird SYML auf Lana Del Reys kommendem „Did You Know That There’s A Tunnel Under Ocean Boulevard“ zu hören sein. Außerdem wird SYML in diesem Frühjahr auf eine internationale Tournee gehen, bei der er in ganz Europa als Headliner auftreten wird. Die Termine führen ihn unter anderem nach Amsterdam, Mailand, Barcelona, Paris und London. Im Vorfeld der Tournee wird SYML in Großbritannien einige ausgewählte Auftritte absolvieren, um das neue Album zu feiern.

SYML - Pressefoto (Foto Credits (c): Sarah Cass)
SYML – Pressefoto (Foto Credits (c): Sarah Cass)

Auf „The Day My Father Died“ erzählt Fennell eine Geschichte über zwischenmenschliche Beziehungen und ausgewählte Verwandtschaft nach dem Tod seines Adoptivvaters im Jahr 2021. Es ist mehr ein Zeugnis des Wachstums und der Heilung, als von Verlust. Das Album beschreibt Fennells Reise, herauszufinden, wie er nach einer fundamentalen und unwiderruflichen Veränderung in seinem Leben weitermacht.

Anzeige

„Das sich immer weiter ausdehnende Universum wird mich immer erschrecken und erfreuen, aber die wirklich unglaublichen Dinge passieren hier unten auf unserer menschlichen Ebene“, sagt Fennell. „Meinen Vater zu verlieren, fühlte sich an, als ob mir die Luft ausginge. Ich fühle es immer noch in meinem Bauch. Aber in dieser Platte geht es nicht darum, ihn zu verlieren, sondern darum, was passiert, nachdem wir Verlust erlitten haben.“

Mit über einer Milliarde Lifetime-Streams macht SYML – walisisch für „einfach“ – Musik, die an die Instinkte appelliert, die uns zu Orten der Zuflucht treiben, sei es ein Ort oder eine Person. Geboren und aufgewachsen in Seattle, studierte Fennell Klavier und wurde Autodidakt als Produzent, Programmierer und Gitarrist. Er veröffentlichte 2019 sein selbstbetiteltes Debütalbum, auf dem der Platin-Seller „Where’s My Love“ enthalten war, gefolgt von der 2021 veröffentlichten, von Trauer geprägten EP „DIM“. Nach der Unterstützung von Dermot Kennedy auf seiner letzten US-Tournee Ende 2021, begab sich SYML auf eine ausgedehnte Headline-Tour zu seinem Live-Album „Sacred Spaces“, bei der er in wunderschönen Kirchen auf der ganzen Welt auftrat.

Die Tournee führte ihn durch Nordamerika und Europa, einschließlich ausverkaufter Abende in London, Paris und Amsterdam sowie drei Termine in der Masonic Lodge in L.A. und im Corona Theater in Montreal. Die Tournee endete mit einer ganz besonderen Show in der St. Mark’s Cathedral in Seattle und brachte SYML zurück an den Ort, an dem das Projekt begann. Seine Musik ist in unzähligen Filmen, TV-Serien und Werbekampagnen zu hören, darunter die Netflix-Originalserie „Behind Her Eyes“, in der seine Version von „Mr. Sandman“ als Titeltrack gespielt wurde.

(Presse-Info)

▶ Jetzt Album bei jpc bestellen*

 

Das offizielle Video zu „Believer“ findet ihr hier:

Hier der Videoclip zu „Howling“ (feat. Lucius):

Das Video zu „Lost Myself“ (feat. Guy Garvey) kann man hier sehen:

Das Audio Video zu „Chariot“ findet man hier:

Den Videoclip zu „Sweet Home“ gibt es schließlich hier für euch:

Das Album auf Spotify anhören:

Buy Link Album: https://syml.ffm.to/thedaymyfatherdied

SYML – THE DAY MY FATHER DIED (TRACKLISTING)
1. Howling (featuring Lucius)
2. Believer
3. Laughing at the Storm
4. Sweet Home
5. Lost Myself (featuring Guy Garvey)
6. The Day My Father Died
7. Feel Your Pain
8. Tragic Magic
9. Chariot
10. Marion
11. Better Part of Me (featuring Sara Watkins)
12. Baby Don’t Lie
13. You and I (featuring Charlotte Lawrence)
14. Caving In
15. Corduroy

Tourdaten:
10.03.2023 Köln, Bürgerhaus Stollwerck
14.03.2023 Zürich, Kaufleuten
15.03.2023 München, Ampere
17.03.2023 Wien, Porgy&Bess
19.03.2023 Berlin, Heimathafen
20.03.2023 Hamburg, Übel & Gefährlich

Website: https://www.symlmusic.com/

Instagram: https://www.instagram.com/symlmusic/

Facebook: https://www.facebook.com/SYMLMUSIC/

SYML – „“The Day My Father Died“ (Nettwerk Music)

Das könnte dich interessieren

Holi Farbrausch Festival Georgsmarienhütte (2024)  – Time Table und PreParty im Alando

Holi Farbrausch Festival Georgsmarienhütte (2024) – Time Table und PreParty im Alando

Curse – „1994“ (Single + Audio Video)

Curse – „1994“ (Single + Audio Video)

Peter Schilling – „Major Tom (Völlig losgelöst)“ (Musik-Video 2024)

Peter Schilling – „Major Tom (Völlig losgelöst)“ (Musik-Video 2024)

Santiano – „Retter In Der Not“ (Single + offizielles Video)

Santiano – „Retter In Der Not“ (Single + offizielles Video)

Schlagwörter