Claudia Koreck – “Perlentaucherin“ (We Love Music/Universal)

Claudia Koreck – “Perlentaucherin“ (We Love Music/Universal)

Nach ihrem bezaubernden Remake des Nena-Klassikers “Irgendwie Irgendwo Irgendwann“, welches am Tag des Releases sensationell eine Notierung auf Platz 1 der offiziellen deutschen iTunes-Single-Charts erreichte, kündigt die bayrische Singer/Songwriterin Claudia Koreck nun ein Coverversionen-Album unter dem Titel “Perlentaucherin“ an.

Claudia Koreck - “Perlentaucherin“ (We Love Music/Universal)
Claudia Koreck – “Perlentaucherin“ (We Love Music/Universal)

Auf dem am 07. Mai 2021 erscheinenden Longplayer wird es unter anderem Remakes von deutschsprachigen Pop-Klassikern der letzten Jahrzehnte wie “Ohne Dich“ (Rammstein), “Rock Me Amadeus“ (Falco), “Mensch“ (Herbert Grönemeyer), “Du Trägst Keine Liebe In Dir“ (Echt) oder “Du Erinnerst Mich An Liebe“ (Ich + Ich) geben.

Vertreten darauf wird auch eine Neuinterpretation von einem der Lieblingslieder der 34jährigen bayrischen Singer/Songwriterin sein: Der Top Ten-Hit “Ein Kompliment“ von Sportfreunde Stiller (im Original zu finden auf deren 2002er-Album “Die Gute Seite“).

Anzeige

Zu der Auswahl des Tracks äußert sich die Songschreiberin folgendermaßen:

„Ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller war mein erster Gedanke und somit der Startschuss für eine abenteuerliche Reise quer durch die Tiefen des Ozeans der deutschen Popgeschichte.

Ich liebe die Sportfreunde Stiller und ich wollte mit einem Lieblingslied beginnen. Während unsere beiden Kinder friedlich geschlummert haben, begannen mein Mann Gunnar und ich voller Spannung, die ersten Akkorde zu spielen. Ganz intuitiv mit unseren Seeleninstrumenten Klavier und Gitarre.

Und sofort hat uns die Magie dieses Songs gepackt und nicht mehr losgelassen. Manchmal braucht es eben keine hochtrabenden und schwülstigen Worte, um auszudrücken, wie gern man den Anderen hat.

Ich kann in dem Song die Liebe spüren, wie sie wirklich ist – echt und vielschichtig, ganz ohne Pferdekutsche und Candlelight Dinner. Es war sehr aufregend, meine Version an die Sportis zu schicken. Ich hoffte mit bebenden Herzen, dass sie unsere Interpretation auch als Kompliment auffassen würden.

Als dann die unheimlich liebe Nachricht kam, dass sie von unserer Version gerührt sind, war das für mich die Schaumkrone der Woge der Begeisterung!“

Das Album “Perlentaucherin“ stellt übrigens eine Novität im Schaffen von Claudia Koreck dar, denn zum ersten Mal wird von ihr nach zehn Dialekt-Alben darauf auf Hochdeutsch gesungen.

„Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ auf Spotify anhören:

Website: https://www.claudiakoreck.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/ClaudiaKoreck/

Instagram: https://www.instagram.com/claudiakoreck/?hl=de

Claudia Koreck – “Perlentaucherin“ (We Love Music/Universal)

Das könnte dich interessieren

Sarah Zucker – “Wir Tanzen Um Die Welt“ (Single + Lyric Video)

Sarah Zucker – “Wir Tanzen Um Die Welt“ (Single + Lyric Video)

Sportfreunde Stiller – “I`m Alright!“ (Single + offizielles Video)

Sportfreunde Stiller – “I`m Alright!“ (Single + offizielles Video)

Malik Harris – “Anonymous Colonist (Rockstars Edition)” (Better Now Records)

Malik Harris – “Anonymous Colonist (Rockstars Edition)” (Better Now Records)

“Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 9“ (Sampler-Vorstellung)

“Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 9“ (Sampler-Vorstellung)

Unser Deutschpop-Mix

Entdecke jetzt unsere neue Playlist auf Spotify:

Schlagwörter