ELIF – „Endlich Tut Es Wieder Weh“ (Album)

ELIF – „Endlich Tut Es Wieder Weh“ (Album)

Am 03. Februar 2023 wird das brandneue Album von ELIF, welches auf das Top Ten-Drittwerk „NACHT“ aus dem Jahre 2020 folgt, via Jive Germany (Sony Music) erscheinen.  

ELIF - "Endlich Tut Es Wieder Weh" (Jive Germany/Sony Music)
ELIF – „Endlich Tut Es Wieder Weh“ (Jive Germany/Sony Music)

ELIF – ENDLICH TUT ES WIEDER WEH

Endlich. ENDLICH TUT ES WIEDER WEH. Endlich ist da wieder dieser Schmerz. Nach so langer Zeit ist da wieder dieses Gefühl, nach dem man sich so sehr gesehnt hat. Auf das man sich schon gefreut hat. Auf das man ewig gewartet hat. Voller Vorfreude im Angesicht der Emotionen, die damit einhergehen. Etwas spüren, etwas fühlen – und sei es nur Schmerz. ENDLICH TUT ES WIEDER WEH. „Dieses Album ist ein bisschen anders als die bisherigen“, sagt ELIF – und man glaubt ihr sofort. „Die Entstehung war ein richtiger Prozess. Ich habe nicht einfach nur Song nach Song geschrieben, sondern mich vom Titel des Albums leiten lassen.“

Anzeige

Schon auf „NACHT“, ihrem dritten Album, mit dem die Sängerin im September 2020 auf Platz 7 der Offiziellen Charts einstieg, verarbeitete sie eindrucksvoll die Erfahrungen und Erkenntnisse der letzten Jahre. Ihren Burnout, die Trennung von Label und Management, das Ende einer toxischen Beziehung, ihre Therapie, die Auseinandersetzung mit sich selbst und dem was war – all das fließt 2020 nach drei Jahren Funkstille in dieses Album ein. Ganz ohne Filter und doppelten Boden.

Ein gutes Jahr später folgt die Nummer 1 für die Collabosingle „HIGHWAY“ mit Katja Krasavice sowie eine Nominierung für den Preis für Popkultur 2021 und eine Teilnahme am „Free ESC“ für die Türkei. Mit ihrem Konzert im Rahmen der „O2 Priority“-Serie setzt ELIF im gleichen Jahr neue Standards im Hinblick auf Live-Stream-Konzerte in Deutschland. Abseits der Bühne ist sie außerdem als Coach der 11. Staffel „The Voice of Germany“ zu sehen und steht gemeinsam mit Kolleg:innen wie Clueso, Johannes Oerding und Lotte als Teil der der 9. Staffel von „Sing mein Song“ in Südafrika vor der Kamera. Aber trotz all dieser Erfolge arbeitet es weiter in ELIF und sie setzt sich mit sich selbst auseinander, reflektiert und wächst.

Das Ergebnis dieser Reise zu sich selbst und den eigenen Emotionen ist das Album „ENDLICH TUT ES WIEDER WEH“. Es ist vor allem ein Album über Verluste und den Umgang mit ihnen. Denn ELIF hat während dem Entstehungsprozess Menschen verloren, die ihr nahe standen. „BOMBERJACKE“ beginnt mit einer Reminiszenz an längst vergangene Tage, die wie ein Geist durch das Leben der Sängerin schwebt. Auf der Suche nach den Schatten der Vergangenheit zieht ELIF los – und die letzte Erinnerung über, die ihr noch geblieben ist: Innen rot, außen Schwarz. Kaputter Reißverschluss, fast abgerissener Patch. Ein bisschen zu groß, aber doch genau richtig so.

„ENDLICH TUT ES WIEDER WEH“ ist auch ein Album über das Vermissen. Von Menschen und vergangenen Zeiten. Da ist zum Beispiel „ROSES“, ein nostalgischer Throwback in eine Zeit, in der ELIF angefangen hat zu fühlen. Musik von Amy Winehouse und The Killers, aber vor allem OutKast, an den Füßen schwarze Chucks und im Bauch dieses Kribbeln, das sich seitdem nie wieder so gut angefühlt hat. Das melancholische „BEIFAHRERSITZ“ erzählt von endlosen Fahrten durch die Nacht. Hand in Hand, die Lungen voller Rauch, im Herzen große Gefühle und im Radio dieser eine Song, zudem man sich gemeinsam wegträumt, während draußen die Lichter der Stadt vorbeifliegen. Und „ICH DENK AN DICH“ mit PA Sports spürt den Gefühlen nach, die bleiben, wenn der andere längst gegangen ist.

„ENDLICH TUT ES WIEDER WEH ist auch ein ungewohnt humorvolles Album. Album. „LONELY“ erzählt augenzwinkernd vom Alleinsein, während „Mein Babe“ – auch, wenn der Titel das vermuten lässt – alles andere als harmlos daherkommt. Kein Liebeslied, sondern vielmehr eine humorvolle Abrechnung mit Akustikgitarre und Handfeuerwaffe. Ganz in Schwarz macht ELIF Schluss und setzt den Ex im wahrsten Sinne des Wortes auf die Abschussliste.

Und „ENDLICH TUT ES WIEDER WEH“ ist auch ein Album über den Umgang mit all diesen Erfahrungen, Erlebnissen und Emotionen. Nirgendwo wird das deutlicher als im beeindruckenden Outro „UNENDLICHKEIT“. Gedanken und Assoziationen fliegen über einen endlosen Loop, erzählen von der Suche nach sich selbst und dem Sinn, an deren Ende die Erkenntnis wartet, dass man manche Dinge einfach über sich ergehen lassen muss. Es mit Humor nehmen. Für manche Sache gibt es keine Lösung. Man muss sie aushalten.

„Wenn mir etwas Unschönes passiert, dann beginne ich zu reflektieren und nutze den Schmerz, den ich erfahren habe, um Energie zu erzeugen und an der Situation zu wachsen“, sagt ELIF. „Ich lebe meine Unabhängigkeit viel mehr als noch auf ‚Nacht‘. Ich stehe zu meinen Prinzipien. Etwas, das ich in der Vergangenheit nicht getan haben. Aus Angst, alleine zu sein oder nicht akzeptiert zu werden. Aber ich habe an mir selbst gearbeitet und ich mag, wer ich bin. Wenn ich morgens aufstehe, dann haben meine Gefühle keine Überhand mehr. Ich kann selbst entscheiden, wie ich mich fühle. Ich bin stärker und selbstbewusster denn je.“

Anzeige
ELIF - Pressefoto (Foto Credits (c): A Family Tree)
ELIF – Pressefoto (Foto Credits (c): A Family Tree)

Und das glaubt man ELIF nach diesem Album sofort. Ja, „ENDLICH TUT ES WIEDER WEH“ ist ein Album über Schmerz. Aber eben über Schmerz als etwas Vertrautes, das schon einmal dagewesen, ja, fast zur Routine geworden ist. Schmerz als etwas, mit dem man gelernt hat umzugehen. Von dem man sich nicht mehr verletzten lässt, der einen nicht mehr in die Knie zwingt. Sondern Schmerz, den man annimmt, den man umarmt, mit dem man lebt. Jeder von uns. „Ich wünsche mir, dass das Album die Menschen inspiriert, tiefer zu gehen und sich mit ihren eigenen Emotionen oder Schmerzen auseinandersetzen.“

(Presse-Info)

Jetzt Album bei jpc bestellen*

 

Hier das offizielle Video zu „Bomberjacke“:

Und hier der Clip zu „Beifahrersitz“:

Das Video zu „Roses“ gibt es hier:

Hier der Clip zu „Mein Babe“:

Hier schließlich das Video zu „Ich denk an dich“ (feat. PA Sports):

TRACKLISTING des Albums:

Endlich tut es wieder weh
Bomberjacke
Beifahrersitz
Roses
Mein Babe
Himmel
Lonely
Wieso ich
Weil du mich nicht geliebt hast
Wenn ich sterbe
Du hältst meine Liebe nicht aus
Weißt du wie es ist
Mensch sein feat. 1986zig
Ich denk an dich feat. PA Sports
Warum lügst du mich an
Unendlichkeit

Instagram: https://www.instagram.com/elifmusic/
Facebook: https://www.facebook.com/elif.official

ELIF – „Endlich Tut Es Wieder Weh“ (Jive/Sony Music)

Das könnte dich interessieren

Emilio – „Blessings“ (Album)

Emilio – „Blessings“ (Album)

Tim Bendzko – „Komm Schon!“ (Single + offizielles Lyric Video)

Tim Bendzko – „Komm Schon!“ (Single + offizielles Lyric Video)

Bernd Begemann & Die Befreiung – „Milieu“ (Album)

Bernd Begemann & Die Befreiung – „Milieu“ (Album)

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2024“ (Compilation)

Various Artists – “Milk & Sugar – Miami Sessions 2024“ (Compilation)