Helene Fischer – “Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente“ (Album Review)

Helene Fischer – “Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente“ (Album Review)

Längst zu einer Tradition ist es für viele Menschen geworden, am ersten Weihnachtsfeiertag die seit dem Jahre 2011 ausgestrahlte Fernsehsendung “Die Helene Fischer Show“ zu schauen.

Helene Fischer - “Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente“ (Polydor/Universal Music)
Helene Fischer – “Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente“ (Polydor/Universal Music)

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wird in diesem Jahr am 25. Dezember keine neue Show ausgestrahlt, sondern anstelle dessen gibt es ab 20.15 Uhr eine dreistündige Spezialausgabe unter dem Titel “Die Helene Fischer Show – Meine Schönsten Momente“ zu sehen.

Unter anderem gibt es dann solche Highlights der bisherigen Ausgaben wie ihre Auftritte mit Queen & Adam Lambert, Tom Jones, James Blunt, Peter Maffay, Mark Forster, Kerstin Ott und Maite Kelly zu sehen.

Anzeige

Diese und viele andere Höhepunkte der bisherigen Weihnachtsshows von Helene Fischer gibt es nicht nur am ersten Weihnachtsfeiertag im TV zu bewundern, sondern sie sind passend dazu seit dem 11. Dezember auch als Doppel-CD erhältlich.

So wartet das Doppelalbum mit “Hallelujah“, einem bezaubernden Remake des gleichnamigen Songs des kanadischen Singer-Songwriters Leonard Cohen aus dem Jahre 1984 (zu finden im Original auf dem Album “Various Positions“) auf, das Helene Fischer im Duett mit Rea Garvey zum Besten gibt.

Helene Fischer – Pressefoto 2017 (Foto Credit: Kristian Schuller)
Helene Fischer – Pressefoto 2017 (Foto Credit: Kristian Schuller)

Wunderschön geworden ist auch “The Prayer“ (Andrea Bocelli & Helene Fischer), eine einfühlsame Neuinterpretation des gleichnamigen Stückes, das ursprünglich für den 1998er-Kinofilm “Quest For Camelot“ in zwei Soloversionen von dem weltberühmten Tenor und Celine Dion aufgenommen wurde.

Freuen darf man sich zudem auf “Just Pretend“, ein posthumes Duett mit dem unumstrittenen King of Rock’n’Roll, das man in einer Studioversion bereits auf dem 2016er-Elvis-Album “The Wonder of You“ finden konnte, welches Klassiker der verstorbenen Musik-Legende im neuen Gewand präsentierte, indem zahlreiche seiner Evergreens mit Orchesterarrange-ments des weltberühmten Royal Philharmonic Orchestra versehen wurden.

Genannt sei auch “Weit Übers Meer“, die gemeinsam von Helene Fischer mit Santiano vorgetragene Coverversion von “David`s Song“, dem Titelsong aus dem vierteiligen 1978er-ZDF-Fernseh-Abenteuerfilm “Die Abenteuer des David Balfour“, der auch im Remake der Kelly Family große Bekanntheit erlangte.

Zu den absoluten Highlights von “Die Helene Fischer Show – Meine Schönsten Momente“ zählen sicherlich auch die Duette “Regenbogenfarben“ und “Liebe Lohnt Sich“ mit den Schlager-Stars Kerstin Ott und Maite Kelly.

Nicht unerwähnt bleiben dürfen solch fulminante Duett-Versionen wie die mit Queen & Adam Lambert (“Who Wants To Live Forever“), Bryan Adams (“When You`re Gone“), Tom Jones (“Sexbomb“) oder Leona Lewis (“Run“).

Einige Helene Fischer-Hits wie “Atemlos Durch Die Nacht“ oder “Herzbeben“ reichern diese vielfältige Melange auf “Die Helene Fischer Show – Meine Schönsten Momente“ noch an.

Zum Finale der mit 40 Tracks ausgestatteten Doppel-CD gibt es dann noch die christliche Hymne “Amazing Grace“ zu hören, die Helene Fischer gemeinsam mit The Crossed Swords Pipes & Drums, einer Pipeband mit Dudelsack und Trommeln, darbietet.

Neben einer regulären Edition (2 CDs) mit einem 24-seitigen Booklet ist die ungemein gelungene Highlights-Kollektion “Die Helene Fischer Show – Meine Schönsten Momente“ übrigens auch als opulent ausgestattete Deluxe Edition erhältlich, die zusätzlich noch mit einer DVD bzw. Blu-ray aufwartet und weiterhin ein liebevoll gestaltetes 60-seitiges Fotobuch beinhaltet.

PS: In der Woche nach dem Release stieg das Album übrigens hierzulande direkt auf Platz 1 der offiziellen Longplay-Charts ein, sodass Heklene Fischer nach den Alben “Für einen Tag“ (2011), “Für einen Tag – Live 2012“ (2012), “Farbenspiel“ (2013), “Weihnachten“ (2015), “Helene Fischer“ (2017) und “Live – Die Stadion-Tour“ (2019) nun bereits zum siebten Male mit einem Full Length-Werk die Pole Position der Charts erobern kann.

Hier der Videoclip zu “The Prayer (Live @ Die Helene Fischer Show 2015)“, einem Duett mit Andrea Bocelli:

Und hier das Video zu “Hallelujah (Live @ Die Helene Fischer Show 2015)“, einem Duett mit Rea Garvey:

Hier schließlich das Video zu “Sexbomb (Live @ Die Helene Fischer Show 2016)“, einem Duett mit Tom Jones:

Website: http://www.helene-fischer.de/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/pages/Helene-Fischer/116979245036021

Instagram: https://www.instagram.com/helenefischer/?hl=de

Helene Fischer – “Die Helene Fischer Show – Meine schönsten Momente“ (Polydor/Universal Music)

Das könnte dich interessieren

“Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ (9. Staffel – VOX, Frühjahr 2022)

“Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ (9. Staffel – VOX, Frühjahr 2022)

Mariha – “Empört“ (EP)

Mariha – “Empört“ (EP)

Sally Shapiro – “Forget About You” (Single + offizielles Video)

Sally Shapiro – “Forget About You” (Single + offizielles Video)

“SCHLAGERBOOOM 2021 – Alles funkelt! Alles glitzert!” (23.10.2021 – Das Erste)

“SCHLAGERBOOOM 2021 – Alles funkelt! Alles glitzert!” (23.10.2021 – Das Erste)