Jules Atlas – „Postcards From Sophia“ (Album-Vorstellung)

Jules Atlas – „Postcards From Sophia“ (Album-Vorstellung)

Jules Atlas ist der Name eines aufstrebenden Singer-Songwriters, der am 01.12.2023 sein Debüt-Album unter dem  Titel „Postcards From Sophia“ veröffentlicht hat.

Jules Atlas - "Postcards From Sophia" (Album - Jules Atlas/Whiplash Productions // Foto Credits (©): Sophia McGee)
Jules Atlas – „Postcards From Sophia“ (Album – Jules Atlas/Whiplash Productions // Foto Credits (©): Sophia McGee)

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde jenes von Swen Meyer (Tomte, Tim Bendzko, Lena, Jochen Distelmeyer) und Vincent van der Klugt (Jochen Distelmeyer).

Das Resultat der Aufnahmen sind insgesamt 11 Tracks, welche musikalisch zwischen Folk und akustischem Singer/Songwriter-Pop oszillieren.

Anzeige
Jules Atlas - Pressefoto (Foto Credits (c): Damian Sutmann)
Jules Atlas – Pressefoto (Foto Credits (c): Damian Sutmann)

Der talentierte Songschreiber, der mit bürgerlichem Namen  Julian David Lebender heißt und in der Vergangenheit bereits Acts wie Rhys Lewis oder Axel Flovent supportete, begeistert auf seinem Erstling mit wunderschönen Songs wie der romantisch-verträumten Debüt-Single „You“ (VÖ: 24.02.2023), der zweiten Vorab-Single „Lockers“ (VÖ: 31.03.2023), welche sich als hymnischer Singer/Songwriter-Pop-Song präsentiert, oder der dritten Single-Auskopplung „Lost With Me“ (VÖ: 26.05.2023),  einem beschwingten Wohlfühl-Popsong.

Einen Glanzpunkt auf dem Longplayer weiß Jules Atlas auch mit der fragilen Folk Pop-Nummer „Falling“ zu setzen, ebenso mit der rockig gefärbten Indie-Perle „Lions“, welche am 07. Juli 2023 als vierte Single des gebürtigen Hamburgers erschien.

Nicht unerwähnt bleiben darf  da „Postcards“, ein pretiöses akustisches Folk Pop-Kleinod.

Insgesamt ist „Postcards From Sophia“ ein ästhetisch ansprechendes Debütalbum von Jules Atlas geworden, von dem man in Zukunft sicherlich noch einiges hören wird.

Jules Atlas - Pressefoto (Foto Credits (©): Sophia McGee)
Jules Atlas – Pressefoto (Foto Credits (©): Sophia McGee)

Den Clip zu „You“ gibt es hier:

Hier das Video zu „Lockers“:

Und hier der Clip zu „Lost With Me“: 

Anzeige

Das Album auf Spotify anhören:

Tracklisting:
1 Lost With Me
2 Lockers
3 To Love You
4 Wait For Me
5 Leave The Light On
6 Freedom
7 You
8 In Circles
9 Lions
10 Falling
11 Postcards

Jules Atlas live:
15.03.2024 St. Peter Ording, Urban Nature Hotel
16.03.2024 Lüneburg, Spätcafe im Glockenhof
21.03.2024 Köln, Die Wohngemeinschaft

Websitehttps://www.julesatlas.com/
Facebook: https://www.facebook.com/julesatlasmusic
Instagram: https://www.instagram.com/julesatlas_/
Twitter: https://twitter.com/julesatlas_
Tik Tok: https://www.tiktok.com/@julesatlas_
Soundcloud: https://soundcloud.com/julesatlas

Jules Atlas – „Postcards From Sophia“ (Album – Jules Atlas/Whiplash Productions)

Das könnte dich interessieren

Madeline Juno – „Nur Zu Besuch“ (Album – VÖ: 26.01.2024)

Madeline Juno – „Nur Zu Besuch“ (Album – VÖ: 26.01.2024)

Wincent Weiss – „Wincents Weisse Weihnachten“ (Album-Vorstellung)

Wincent Weiss – „Wincents Weisse Weihnachten“ (Album-Vorstellung)

Tarja – „Dark Christmas“ (Album)

Tarja – „Dark Christmas“ (Album)

The Cranberries – „To The Faithful Departed“ (Vorstellung der Deluxe Edition)

The Cranberries – „To The Faithful Departed“ (Vorstellung der Deluxe Edition)

Schlagwörter