N-JOY Starshow (EXPO Plaza Hannover – 08. September 2023)

N-JOY Starshow (EXPO Plaza Hannover – 08. September 2023)

Ob Dance, House, Rap, Reggae oder Dancehall –  Stars wie Jason Derulo, Sean Paul, Montez, Jax Jones oder Alle Farben dürften für Begeisterungsstürme beim Publikum der diesjährigen  N-JOY Starshow (EXPO Plaza Hannover – 08. September 2023) sorgen.

Heiß, spektakulär und extrem tanzbar –
Fünf Acts für die N-JOY Starshow bestätigt
Jason Derulo, Sean Paul, Montez, Jax Jones und Alle Farben am Samstag, 8. September 2023, auf der EXPO Plaza Hannover

N-JOY Starshow - Pressefoto (Foto Credits (c): Axel Herzig)
N-JOY Starshow – Pressefoto (Foto Credits (c): Axel Herzig)

Hannover. Die Katze ist aus dem Sack. Mit Jason Derulo, Sean Paul, Montez, Jax Jones und Alle Farben präsentiert Hannover Concerts am Samstag, 9. September, ein spektakuläres Programm für die N-JOY Starshow 2023 auf der EXPO Plaza Hannover. Dazu wird in Kürze noch ein weiterer Top-Act für das wunderbare Spätsommer Event angekündigt. Der Vorverkauf läuft bereits.

Anzeige

Mit Bekanntgabe des Line-Ups für die N-JOY Starshow, die in diesem Jahr aus logistischen und terminlichen Gründen erst im September stattfindet, steht fest: dieser Spätsommerabend wird heiß. Und er wird vor allem extrem tanzbar. Und er wird spektakulär.

Jason Derulo - Pressefoto (Foto Credits (c): Martin Depict)
Jason Derulo – Pressefoto (Foto Credits (c): Martin Depict)

An der Spitze steht Jason Derulo, der bereits 2015 die Plaza mit seinen zahlreichen R&B/Pop-Hits einheizte. Derulo, der 1989 in Florida geboren wurde, arbeitete schon früh als Sänger und Songschreiber für Genregrößen wie Pitbull oder Lil Wayne. Ihm selbst gelang der weltweite Durchbruch 2009 mit der Single „Watcha Say“, die ihn an die Spitze der US-Charts katapultierte. Der Weg war geebnet für eine internationale Karriere mit zahlreichen Hits. So stürmte Derulo mit der ersten Single „Don´t Wanna Go Home“ vom zweiten Album „Future History“ auf Rang 1 der UK-Charts. Ein gebrochener Halswirbel bremste den Künstler 2012 krass aus, ehe er sich 2013 mit der Single „Talk Dirty“ zurückmeldete. Auf dem gleichnamigen Album von 2014 wirkt unter anderen Rap-Superstar Snoop Dog mit. Insgesamt verkaufte der Singer/Songwriter mehr als 200 Millionen Tonträger und generierte über 18,2 Milliarden Streams. Zudem baute sich der DigitalGuru eine Social Media Fangemeinde von 117 Millionen Followern quer über alle Plattformen auf. Allein seine TikTok Präsenz liegt bei 52,3 Millionen Followern. Derzeit arbeitet Jason Derulo an seinem fünften Album. Einen ersten Vorgeschmack gibt die aktuelle Ohrwurm-Single „Saturday/Sunday“, die er gemeinsam mit David Guetta produzierte.

Ein ganz starkes Kaliber der N-JOY Starshow ist der in Jamaika geborene Sean Paul, dem mit seinem Geburtsort der Reggae praktisch in die Wiege gelegt wurde. Sean Pauls Vorbild? Na klar, Bob Marley. Doch Sean Pauls Sound ist mehr als nur Classic Reggae. Er driftet zum Pop, Rap und Dancehall. Zudem ist er bekannt für begnadete Konzerte, bereits 2013 verwandelte Sean Paul die EXPO Plaza in einen gigantischen Dancefloor. Schon sein Debütalbum „Stage One“ war weltweit erfolgreich. Der Nachfolger „Dutty Rock“ wurde über sechs Millionen Mal verkauft, hielt sich 54 Wochen in den deutschen Charts und wurde mit einem Grammy für das „Beste Reggae-Album“ ausgezeichnet. Zwischen 2002 und 2010 landete Sean Paul zahlreiche Top-10-Hits in den USA, UK und Deutschland. Darüber hinaus pflasterten internationale Musikpreise (Best Music Video bei den MTV Music Awards, etc.) seinen Weg.

Einen tanzbaren Rap bringt Montez aus Bielefeld mit zur N-JOY Starshow. Luca Manuel Montesinos Gargallo hat spanische Wurzeln und demnach tanzbaren Rhythmus im Blut. Seinen Stil bezeichnet er selbst als „irgendwas zwischen Rap und Pop“. 2011 unterzeichnete Montez seinen ersten Plattenvertrag beim Label des Kultrappers Kool Savas, der ihn auch gleich mit auf Tour nahm. Montez´ Aufstieg an die Rap Spitze schien sicher, doch Panikattacken, Angstzustände und Depressionen machten dem aufstrebenden Künstler zunächst einen Strich durch die Rechnung, wie er selbst im Podcast des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ einräumte. Seit 2015 ist Montez jedoch wieder auf der Überholspur. Vor allem war er in der Folge als Songschreiber für Topstars wie Helene Fischer und Wincent Weiss oder Shooting Stars wie die Rapperinnen Katja Krasavice und Badmómzjay gefragt. Einen eigenen Erfolg feierte Montez über die Kollaboration mit der Sängerin Elif, ehe er seinen kommerziellen Durchbruch mit der in drei Ländern platinveredelten Single „Auf & ab“ (Platz 1 der deutschen Singlecharts) vom Album „Herzinfucked“ (2022) und der gleichnamigen ausverkauften Tournee schaffte. In diesem Jahr wird Montez bei der Jubiläumsstaffel des „Sing meinen Song“-Tauschkonzerts teilnehmen.

Jax Jones ist derzeit wohl einer der angesagtesten Djs aus UK. Alle 18 EPs und Singles, die er seit 2016 veröffentlichte, waren in den UK-Charts platziert. Jax Jones, dessen bürgerlicher Name Timucin Aluo ist, wuchs mit Rap, Gospel und Afrobeat auf, fand später – inspiriert von Duke Dumont – seinen Weg zum House DJ. Bei den Grammy Awards 2015 waren Jones und Dumont mit „I Got You“, einem Sample des Whitney Houston Hits „My Love Is Your Love“, als beste DanceAufnahme nominiert

Alle Farben - Pressefoto (Foto Credits (c): Michael Gueth)
Alle Farben – Pressefoto (Foto Credits (c): Michael Gueth)

Alle Farben ist den Fans der N-JOY Starshow vom Vorjahr bekannt. Der deutsche DJ und Musikproduzent sprang spontan für AnnenMayKantereit ein, die krankheitsbedingt absagen mussten. Unterschiedlicher konnten die Klangfarben kaum sein – dennoch war Alle Farben mehr als ein Ersatz und begeisterte das Publikum mit einem sensationellen DJ-Set. Frans Zimmer, der sich hinter Alle Farben verbirgt, konzentriert sich seit 2009 auf Musikproduktionen, deren visuelle Unterstützung kleine Meisterwerke sind. Dabei ist Zimmer maßgeblich vom Künstler Friedensreich Hundertwasser inspiriert. Der Durchbruch gelang Zimmer 2012, als er beim Electro Swing Open Air auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof in Berlin 30 000 Fans in seinen Bann zog. Seitdem zeigt die Erfolgskurve von Alle Farben steil nach oben.

Tickets sind ab 55 Euro bei Hannover Concerts (0511/12 12 33 33, hannover-concerts.de), www.eventim.de und an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. Je nach Art der Ticketbestellung (VVKStelle, Telefon, Internet) können zusätzliche Gebühren für Bearbeitung und Versand hinzukommen. Das Ticket berechtigt zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel am Veranstaltungstag im Bereich des Großraum-Verkehrs Hannover (GVH). Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt.

Anzeige

(Presse-Info)

Hier als Appetizer auf die Show einige Videoclips von auftretenden Acts:

Montez – „Jeden Tag Mehr“ (Vertigo Berlin/Universal Music)

Instagram: https://www.instagram.com/montez.official/

Tik Tok: https://www.tiktok.com/@montez.official

Jason Derulo & David Guetta – „Saturday/Sunday“ (Atlantic Records/Warner Music)

Instagram: https://www.instagram.com/jasonderulo/

Facebook: https://www.facebook.com/jasonderulo

Alle Farben – „I Need To Know (feat. Flynn)“ (Alle Farben/Warner Music Group Germany)

Instagram: https://www.instagram.com/allefarben_official/

Facebook: https://www.facebook.com/AlleFarbenOfficial

Das könnte dich interessieren

Hoehn – „Mistral“ (Album)

Hoehn – „Mistral“ (Album)

Tonbandgerät – „88 Luftballons“ (Single + offizielles Video)

Tonbandgerät – „88 Luftballons“ (Single + offizielles Video)

JEREMIAS x Herbert Grönemeyer – „Mambo (#40Bochum)“ (Single + offizielles Video)

JEREMIAS x Herbert Grönemeyer – „Mambo (#40Bochum)“ (Single + offizielles Video)

Mark Forster – „Wenn Du Mich Rufst“ (Single + offizielles Video)

Mark Forster – „Wenn Du Mich Rufst“ (Single + offizielles Video)

Schlagwörter