Annie  Chops – “Level Up“ (blue lions records)

Annie Chops – “Level Up“ (blue lions records)

Annie Chops (ehemals Kiddo Kat) ist der Name einer Singer-Songwriterin, die mit ihrer “Kiss“ (Prince)-Cover-Version in einer Frankfurter S-Bahn (gemeinsam mit der befreundeten Musikerin Heidi Joubert) vor rund fünf Jahren einen unglaublichen viralen Erfolg schaffte.

Annie  Chops - “Level Up“ (blue lions records)
Annie Chops – “Level Up“ (blue lions records)

Über 100 Millionen Klicks konnte die Performance mittlerweile – zusammen gerechnet – in sozialen Netzwerken wie Facebook oder auf Videoportalen wie Youtube verzeichnen.

2018 veröffentlichte die Wahlhamburgerin, die mit gebürtigem Namen Anna Guder heißt, ‎ via Recordjet (Edel) ihr Debüt-Album “Piece Of Cake“, welches unter der Ägide von keinem Geringeren als dem Echo-Gewinner Patrik Majer (Wir Sind Helden, Rosenstolz, Lemonbabies, Diane Weigmann, Saint Lu) entstand.

Anzeige

Seit vorgestern (20.08.2021) ist nun ihr neues Album “Level Up“ im Handel und auf allen gängigen Download- und Streaming-Portalen erhältlich.

Zutaten aus Soul, RnB, Hip Hop und Pop werden auf dem taufrischen Longplayer von der Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin zu einem homogenen Ganzen verwoben, wobei dem musikalischen Stilmix durch die rauh-rauchige Stimme von Annie Chops eine ureigene Prägung verliehen wird.

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurden die überaus ansprechenden Tracks, unter denen sich solche Glanzlichter wie die Dance-lastige R&B-Nummer “Drip Drop“, der mit einem Feature von King Green aufwartende Titel “In Flagrante“, welcher sich als ein Hybride aus Pop und Rap präsentiert, das elektronisch infizierte Stück “I`m Cool“, das träumerische R&B-Lied “Paradise“, der sonnendurchflutete Pop-Tune “Sun“ oder der balladeske Closer “Hold You In My Arms“ finden, von Philipp Weihe (Marvin Brooks, Kiddo Kat).

Annie Chops - Pressefoto (Foto Credits ©: Niculai Constantinescu)
Annie Chops – Pressefoto (Foto Credits ©: Niculai Constantinescu)

PS: Auf Street Tour ist die Sängerin noch bis Ende August (22.08. Stuttgart, 23.08. Mannheim, 24.08. Frankfurt/Main, 25.08. Köln, 26.08. Düsseldorf, 29.08. München, 30.08. Leipzig) zu erleben, im Oktober bestreitet sie dann den Support für Max Mutzke!

Hier das Video zu “In Flagrante“ (feat. King Green):

Und hier der Videoclip zu “Paradise“:

Das Video zu “Drip Drop“ gibt es hier:

Hier schließlich der Videoclip zu “Oh You“:

Website: https://annie-chops.com/

Facebook: https://www.facebook.com/anniechopsofficial/

Instagram: https://www.instagram.com/anniechopsofficial/

Annie Chops – “Level Up“ (blue lions records)

Das könnte dich interessieren

Genesis – “The Last Domino?” (Virgin)

Genesis – “The Last Domino?” (Virgin)

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 80s Dance“

Alex Christensen & The Berlin Orchestra – “Classical 80s Dance“

Sotiria – “Mein Herz“ (Polydor/Universal Music)

Sotiria – “Mein Herz“ (Polydor/Universal Music)

The Killers – “Pressure Machine“ (Album-Vorstellung)

The Killers – “Pressure Machine“ (Album-Vorstellung)