Emilio – „1996“ (Album-Vorstellung)

Emilio – „1996“ (Album-Vorstellung)

Knapp zwei Jahre nach dem Release seines Debüt-Albums „Roter Sand“ (VÖ: 19.09.2020) bringt der Schauspieler und Sänger Emilio Sakraya aka Emilio nun sein Zweitwerk unter dem Titel „1996“ (VÖ: 01.07.2022) auf den Markt. 

Emilio - "1996" ( Jive/Sony Music)
Emilio – „1996“ ( Jive/Sony Music)

Für die soundtechnische Inszenierung des Albums zeichnete das Produzenten-Duo Truva, welches aus den Multi-Instrumentalisten   Timothy Auld und  Benedikt Schöller besteht, verantwortlich, zwei Songwriter, die in der Vergangenheit  bereits in den Credits von Acts wie Clueso, Lotte, Tom Gregory oder Tim Bendzko auftauchten.

Als Singles daraus wurden bereits die Tracks „Winter“ (2021), „Danke“ (2021), „Lang Nicht Vorbei“ (2022), „Warum“ (2022) und „Ausmacht“ (2022) ausgekoppelt, wobei anzumerken ist, dass die aktuelle Single bislang kommerziell am erfolgreichsten ist, hat sie doch bereits die Top 10 der deutschen iTunes-Charts erreicht. Kein Wunder, ist „Ausmacht“ doch ein leichtfüßiges und unbeschwertes Musik-Juwel mit ungemeinem Pop-Appeal.

Anzeige

Hierzulande in den Top100 der iTunes-Charts zu finden war das Stück „Warum“,  eine in R&B-Gefilden wandernde Nummer, welche eine melancholisch-schwermütige Stimmung zu verströmen weiß.

Überaus ansprechend sind auch die Freundschafts-Ode „Danke“ (2021) und zudem die im selben Jahr veröffentlichte Single „Winter“, ein Song voller Melancholie, welcher mit Zeilen wie „Draußen Sommerzeit, aber in mir drin ist finster, in mir drin ist tiefster Winter. Wann geht das vorbei? Oder bleibt das so für immer? In mir drin ist tiefster Winter.“ sehr persönlich und selbstreflektierend daherkommt.

Mein persönliches absolutes Highlight, was die bisherigen Single-Auskopplungen angeht, ist jedoch der Track „Lang Nicht Vorbei“, ein Hip Hop-lastiges Stück, auf dem meisterhaft dargebotenes Piano-Spiel auf Gospel-Musik trifft.

Emilio – Pressefoto (Foto Credits ©: Josselin)
Emilio – Pressefoto (Foto Credits ©: Josselin)

Was sind weitere Glanzlichter des neuen Emilio-Albums? Sicherlich muss da der Song „Schicksal“ genannt werden, ein persönlich gefärbtes Lied, welches eine Ode und zugleich auch eine Entschuldigung an  seinen 17-jährigen Halbbruder Ilyes Raoul geworden ist, dann gewiss auch der soulig gefärbte Track „Bei Mir“ und das spartanisch instrumentierte Stück „Falsches Signal“, in welchem es darum geht, dass eine Person mehr als nur Freundschaft für die andere empfindet und ein Kuss die geschätzte Verbindung zu zerstören droht, sowie „Oma Ti“, eine liebevolle und temporeiche Hommage an seine marokkanische Oma.

Zu der Bedeutung der einzelnen Songs und des Albums für ihn äußert sich der Singer-Songwriter übrigens wie folgt:   „In jedem steckt ein Empfinden, eine Erinnerung oder eine Emotion aus meinem eigenen Leben. Genau das macht dieses Album so wichtig für mich.

Anzeige

Insgesamt bleibt festzuhalten,  dass der Longplayer „1996“, dessen Titel auf dem Geburtsjahr von Emilio Sakraya basiert, ein überzeugendes Konglomerat aus Stilen wie Pop, Singer-Songwriter, Hip Hop, R&B und Gospel geworden ist, wobei die Weiterentwicklung des Künstlers seit seinem Debütalbum „Roter Sand“ deutlich erkennbar ist.

Hier das offizielle Video zu „Ausmacht“:

Den offiziellen Videoclip zu „Warum“ gibt es hier:

Das Video zu „Lang Nicht Vorbei“ findet man hier:

Hier das Video zu „Danke“:

Und hier schließlich der Videoclip zu „Winter“:

EMILIO ON TOUR 2023

13.04.23 Zürich (CH) – Komplex
14.04.23 Stuttgart – Im Wizemann
15.04.23 München – Tonhalle
16.04.23 Wien (AT) – SIMM City
20.04.23 Dortmund – FZW
21.04.23 Hannover – Capitol
22.04.23 Köln – E-Werk
23.04.23 Frankfurt – Batschkapp
27.04.23 Nürnberg – Hirsch
28.04.23 Leipzig – Felsenkeller
29.04.23 Hamburg – Georg Elser Halle
30.04.23 Berlin – Huxleys

Tickets gibt es hier: https://emilio-tickets.de/

EMILIO im web:

Facebook: https://de-de.facebook.com/sakraya.emilio

Instagram: https://www.instagram.com/emilio_sakraya_/

TikTok: https://www.tiktok.com/@emilio.sakraya

Website: https://www.emiliomusik.de/

Emilio – „1996“ ( Jive/Sony Music)

Das könnte dich interessieren

Bruce Springsteen – „Only The Strong Survive“ (Album-Vorstellung)

Bruce Springsteen – „Only The Strong Survive“ (Album-Vorstellung)

Garbage – “Anthology“ (Stunvolume/BMG)

Garbage – “Anthology“ (Stunvolume/BMG)

Matteo, Andrea and Virginia Bocelli – „A Family Christmas“ (Vorstellung der CD)

Matteo, Andrea and Virginia Bocelli – „A Family Christmas“ (Vorstellung der CD)

Ben Zucker – „Was Wir Haben, Ist Für Immer (Das Beste Aus 5 Jahren)“ (Album-Vorstellung)

Ben Zucker – „Was Wir Haben, Ist Für Immer (Das Beste Aus 5 Jahren)“ (Album-Vorstellung)

Unser Deutschpop-Mix

Entdecke jetzt unsere neue Playlist auf Spotify:

Schlagwörter