Kerstin Ott – neue Single  “Ich Hab’s Wirklich Versucht“ aus der Platin-Edition zu „Ich Muss Dir Was Sagen“

Kerstin Ott – neue Single “Ich Hab’s Wirklich Versucht“ aus der Platin-Edition zu „Ich Muss Dir Was Sagen“

Seitdem die Sängerin und Songschreiberin Kerstin Ott im Jahre 2016 zu einem der Shootingstars des Jahres avancierte und mit ihrer Debüt-Single “Die Immer Lacht“, der Deep House-Zusammenarbeit mit Stereoact, damals den Hit des Jahres landen konnte, eilt sie von Erfolg zu Erfolg.

Kerstin Ott - "Ich Muss Dir was Sagen" (Polydor/Universal)
Kerstin Ott – „Ich Muss Dir was Sagen“ (Polydor/Universal)

So erreichten mit “Herzbewohner“ (2016), “Mut Zur Katastrophe“ (2018) und “Ich Muss Dir Was Sagen“ (2019) drei Alben der in Heide (Holstein) lebenden Künstlerin die Top5 der offiziellen deutschen Longplay-Charts.

Weiterhin sorgte die gelernte Malerin und Lackiererin auch mit Singles wie “Scheissmelodie“ (2016), “Regenbogenfarben“ (2018), “Ich Geh` Meinen Weg“ (2019), “Schlaflos“ (2020) oder “Wegen Dir (Nachts Wenn Alles Schläft)“ (2020), ihrer Kollabo mit Howard Carpendale, für Furore.

Anzeige

Gerade ist mit “Ich Hab’s Wirklich Versucht“ eine neue Single der Sängerin und Songschreiberin erschienen, für deren Klangverfertigung Roman Lüth (Michelle, Ben Zucker, Stereoact, DJ Bobo) und Thorsten Brötzmann verantwortlich zeichneten, der in der Vergangenheit bereits in den Credits von so namhaften Leuten wie Amy Macdonald, Lena, Christina Stürmer, Helene Fischer, Unheilig oder Matthias Reim auftauchte.

Am Songwriting des Tracks, in dem es darum geht, im Leben zu kämpfen und nach Niederlagen nicht aufzugeben, sondern wieder aufzustehen, waren übrigens Lukas Hainer (Santiano, Jonas Monar, Ben Zucker, Beyond The Black, Helene Fischer, Oonagh), der gerade bereits genannte Produzent Thorsten Brötzmann und Kerstin Ott selbst beteiligt.

“Ich Hab’s Wirklich Versucht“ ist nach “Schlaflos“ bereits die zweite Auskopplung aus der Platin Edition des Albums “Ich Muss Dir Was Sagen“, welche seit dem 18. September 2020 im Handel erhältlich ist und mit sechs Bonustracks, darunter auch eine Coverversion des Lady Gaga/ Bradley Cooper-Duetts “Shallow“, aufwartet.

Anfang Dezember wurde übrigens von der GfK Entertainment bekannt gegeben, dass das mittlerweile über 200.000 mal verkaufte Album hierzulande auf Platz 8 der meistverkauften Longplayer des Jahres 2020 landet und zudem das erfolgreichste Schlager-Album des Jahres ist. Glückwunsch dazu, Kerstin Ott!

Hier das offizielle Lyric Video zu “Ich Hab’s Wirklich Versucht“:

Anzeige

Website: https://www.kerstinott.de/

Facebook-Auftritt: https://www.facebook.com/kerstinottofficial/

Instagram: https://www.instagram.com/kerstinott_official/

Kerstin Ott – “Ich Hab’s Wirklich Versucht“ (Single – Polydor/Universal)

Das könnte dich interessieren

Wincent Weiss – „Auf den Grund“ (Single + offizielles Video)

Wincent Weiss – „Auf den Grund“ (Single + offizielles Video)

Spendengala „Die schönsten Weihnachts-Hits“ (mit Carmen Nebel – ZDF, 08.12.2022, 20.15 Uhr)

Spendengala „Die schönsten Weihnachts-Hits“ (mit Carmen Nebel – ZDF, 08.12.2022, 20.15 Uhr)

Maite Kelly – „Rosen Sind Rot“ (Single + offizielles Lyric Video)

Maite Kelly – „Rosen Sind Rot“ (Single + offizielles Lyric Video)

DJ Seppp feat. Micaela Schäfer – „Hallo Lieber Weihnachtsmann“ (Single + offizielles Video)

DJ Seppp feat. Micaela Schäfer – „Hallo Lieber Weihnachtsmann“ (Single + offizielles Video)

Unser Deutschpop-Mix

Entdecke jetzt unsere neue Playlist auf Spotify:

Schlagwörter