Claudia Koreck – “Perlentaucherin“ (Album Review)

Claudia Koreck – “Perlentaucherin“ (Album Review)

Die Singer-Songwriterin Claudia Koreck, welche bislang 10 Alben in bairischem Dialekt herausbrachte, veröffentlicht am heutigen Tag (07.05.2021) mit “Perlentaucherin“ ihren ersten Longplayer auf Hochdeutsch, auf dem sie auch an der akustischen und elektrischen Gitarre zu hören ist.

Claudia Koreck - “Perlentaucherin“ (We Love Music/Universal)
Claudia Koreck – “Perlentaucherin“ (We Love Music/Universal)

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurden die insgesamt 12 Tracks von ihrem Ehemann Gunnar Graewert, welcher in der Vergangenheit bereits mit Acts wie Annett Louisan, Donavon Frankenreiter, Jasmin Wagner, Somersault, Andreas Bourani oder Haindling zusammen gearbeitet hat und auf dem Album auch am Klavier, an der Gitarre, am Schlagzeug und an den Keyboards zu hören ist.

Zudem wirkten beim Einspielen des Longplayers auch Juri Kannheiser (Violoncello), Louis Thomaß (Gitarre) und Marlene Schuen (Violine) mit.

Anzeige
Claudia Koreck – Pressefoto (Foto Credit: Lena Semmelroggen)
Claudia Koreck – Pressefoto (Foto Credit: Lena Semmelroggen)

Auf “Perlentaucherin“ vertreten sind zahlreiche Remakes von deutschsprachigen Pop-Klassikern der letzten Jahrzehnte, darunter solche von “Ohne Dich“ (Rammstein), “Rock Me Amadeus“ (Falco), “Mensch“ (Herbert Grönemeyer) oder “Du Erinnerst Mich An Liebe“ (Ich + Ich).

Selbstverständlich findet sich auch ihre brandneue Single-Auskopplung “Du Trägst Keine Liebe In Dir“, bei welcher es sich um eine Neuinterpretation des mit Gold ausgezeichneten gleichnamigen Echt-Top Ten-Hits aus dem Jahre 1999 handelt, auf dem Silberling.

Claudia Koreck - “Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ (Single – Honu Lani Records)
Claudia Koreck – “Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“ (Single – Honu Lani Records)

Fehlen auf der Scheibe darf nicht Claudia Korecks bezauberndes Update des Nena-Klassikers “Irgendwie Irgendwo Irgendwann“, welches am Tag des Releases sensationell eine Notierung auf Platz 1 der offiziellen deutschen iTunes-Single-Charts erreichte.

In der am 14. Januar 2021 ausgestrahlten ersten Folge (“Aus Mut Gemacht“) der vierzehnten Staffel von “Der Bergdoktor“ (ZDF) war dieser Track als Soundtrack-Beitrag zu hören.

Nachdem die Neuinterpretation nach der Ausstrahlung der Folge mit Lob nur so überschüttet wurde, entschlossen sich Claudia Koreck und ihr Team dann, die einfühlsame Pop-Nummer am 22.01.2021 als Single zu veröffentlichen.

Auch eine spartanisch mit Gitarre und Piano instrumentierte Coverversion von einem der absoluten Lieblingslieder der 34jährigen bayrischen Singer/Songwriterin findet sich auf “Perlentaucherin“, nämlich “Ein Kompliment“ von Sportfreunde Stiller, ein Stück, welches im Original auf deren 2002er-Album “Die Gute Seite“ zu finden ist. Auf dem Album präsentiert die Songschreiberin nun ein auf das Wesentliche fokussiertes Remake des bis dato mehr als 500.000 mal verkauften Songs.

Claudia Koreck - “Ein Kompliment“ (Single - Electrola/We Love Music/Universal Music)
Claudia Koreck – “Ein Kompliment“ (Single – Electrola/We Love Music/Universal Music)

Zu der Auswahl des Liedes äußerte sich die Künstlerin übrigens folgendermaßen:

„“Ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller war mein erster Gedanke und somit der Startschuss für eine abenteuerliche Reise quer durch die Tiefen des Ozeans der deutschen Popgeschichte. Ich liebe die Sportfreunde Stiller und ich wollte mit einem Lieblingslied beginnen. Während unsere beiden Kinder friedlich geschlummert haben, begannen mein Mann Gunnar und ich voller Spannung, die ersten Akkorde zu spielen.

Ganz intuitiv mit unseren Seeleninstrumenten Klavier und Gitarre. Und sofort hat uns die Magie dieses Songs gepackt und nicht mehr losgelassen. Manchmal braucht es eben keine hochtrabenden und schwülstigen Worte, um auszudrücken, wie gern man den Anderen hat. Ich kann in dem Song die Liebe spüren, wie sie wirklich ist – echt und vielschichtig, ganz ohne Pferdekutsche und Candlelight Dinner.

Es war sehr aufregend, meine Version an die Sportis zu schicken. Ich hoffte mit bebenden Herzen, dass sie unsere Interpretation auch als Kompliment auffassen würden. Als dann die unheimlich liebe Nachricht kam, dass sie von unserer Version gerührt sind, war das für mich die Schaumkrone der Woge der Begeisterung!“

Claudia Koreck – Pressefoto (Foto Credit: Lena Semmelroggen)
Claudia Koreck – Pressefoto (Foto Credit: Lena Semmelroggen)

Ein neues Kleid verpasst Claudie Koreck auf ihrem jüngsten Album auch dem Rammstein-Track “Ohne Dich“ (Rammstein), wobei ihre Version eine ungemeine Atmosphäre verströmt, dabei aber nicht das Pathos der Originalfassung in sich trägt.

Highlights des Werkes sind sicherlich auch der Empowerment-Song “Ich Will Alles“, eine Coverversion des gleichnamigen Gitte Haenning-Evergreens aus dem Jahre 1983, welcher nach Aussage der Sängerin eines der Lieblingslieder ihrer Mutter ist, sowie die Rhythmus-betonte Nummer “Rock Me Amadeus“, eine Hommage an die verstorbene Musik-Legende Falco und seinen Pop-Rap-Song aus dem Jahre 1985.

Wunderschön geworden ist auch ihre Coverversion von Herbert Grönemeyers optimistisch gefärbtem Pop Rock-Song“Mensch“, welche von Claudia Koreck im Kleid einer akustischen Ballade präsentiert wird.

Claudia Koreck – Pressefoto (Foto Credit: Lena Semmelroggen)
Claudia Koreck – Pressefoto (Foto Credit: Lena Semmelroggen)

Beschlossen wird der wunderbare Longplayer mit “Gute Nacht Freunde“, einer zurückhaltend instrumentierten Freundschafts-Ode, welche im Original (1972) vom Liedermacher Reinhard Mey stammt.

Reduziert auf ihren essentiellen Kern, sind bei den Aufnahmen 12 detailverliebt arrangierte Coverversionen herausgekommen, mit denen es Claudia Koreck bravourös geglückt ist, die Pop-Klassiker zu revitalisieren, ihnen neue Nuancen abzutrotzen und respektvoll Tribut zu zollen.

Das Video zu “Du Trägst Keine Liebe In Dir“ gibt es hier:

Und hier das offizielle Video zu „Ein Kompliment“:

Das Album „Perlentaucherin“ auf Spotify anhören:

Website: https://www.claudiakoreck.com/

Facebook: https://de-de.facebook.com/ClaudiaKoreck/

Instagram: https://www.instagram.com/claudiakoreck/?hl=de

Claudia Koreck – “Perlentaucherin“ (We Love Music/Universal)

Das könnte dich interessieren

Matthias Reim – “MATTHIAS“ (Album-Vorstellung)

Matthias Reim – “MATTHIAS“ (Album-Vorstellung)

Yusuf / Cat Stevens – “Teaser and the Firecat (50th Anniversary Edition)“ (Album-Vorstellung)

Yusuf / Cat Stevens – “Teaser and the Firecat (50th Anniversary Edition)“ (Album-Vorstellung)

Unheilig – „Lichterland“ (‎Album-Vorstellung)

Unheilig – „Lichterland“ (‎Album-Vorstellung)

Santiano – “Wenn Die Kälte Kommt“ (Album-Vorstellung)

Santiano – “Wenn Die Kälte Kommt“ (Album-Vorstellung)